Zum Inhalt springen
Inhalt

Wissen Alles so bunt hier

Ein Spaziergang im Wald oder im Park macht im Herbst besonders viel Spass: Alles leuchtet in den verschiedensten Fabren und mit dem Laub am Boden lässt sich prima spielen. Aber was passiert da eigentlich in der Natur genau?

Herbstlaub
Legende: Die Blätter werden am Boden von Insekten zerkleinert und verdaut. So entsteht aus den alten Blättern sehr nährstoffreiche Erde, die die Bäume im nächsten Frühling für sich nutzen können. Pixabay

Im Herbst bereiten sich die Bäume auf den Winter vor. Das bedeutet, dass sie jetzt möglichst viel Energie speichern müssen, um die kalten Wintermonate zu überstehen. Deswegen verlagert der Baum den Stoff «Chlorophyll» von den Blättern in seine Wurzeln. Dieser Stoff ist dafür verantwortlich, dass der Baum verbrauchte Luft in frische Luft umwandelt. Gleichzeitig sorgt er für die grüne Farbe in den Blättern.

Wenn das ganze Chlorophyll aus dem Blättern gezogen wurde, kommen die roten und gelben Farben zum Vorschein. Die sind eigentlich immer im Blatt vorhanden, werden aber vom grünen Chlorophyll überdeckt.

Wenn alles Chlorophyl aus dem Blatt gezogen ist, verschliesst der Baum die Wasserkanäle am Übergang zum Blatt. Deshalb stirbt es ab und fällt zu Boden.

Mit Hilfe des Laubes kannst du leicht bestimmen, was für ein Baum über dir wächst. Wie gut du dich mit Baumarten auskennst, kannst du hier testen:

Hast du alle Bäume erkannt? – Hier findest du die Auflösung

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

1. Baum: Buche

2. Baum: Eiche

3. Baum: Ahorn

4. Baum: Linde

5. Baum: Kastanie

Findest du den Herbst auch so wunderschön? Was gefällt dir am besten daran oder was gefällt dir überhaupt nicht? Lass es uns wissen und schreib im «Treff» einen Blog.