Zum Inhalt springen
Inhalt

Wissen Das etwas andere Alphabet

Das Wort «Zambo» heisst in der Fliegersprache «Zulu», «Alpha», «Mike», «Bravo», «Oscar». Damit die wichtigen Wörter im Flugverkehr richtig verstanden werden, gibt es an Flughäfen ein spezielles Alphabet. Hier erfährst du, wie es funktioniert.

Towerbüro
Legende: Damit zwischen dem Piloten und dem «Controller» im Tower kein Missverständnis entsteht, buchstabieren sie wichtige Wörter mit Hilfe des Fliegeralphabets. SRF

Im Fliegeralphabet wird für jeden Buchstaben ein Wort gesucht, welches mit dem jeweiligen Buchstaben beginnt und klar verständlich ist. In der Fliegerei brauchst du zum Beispiel für den Buchstaben «Z» «Zulu». So ist ganz klar, was du meinst. Bei Flugnummern ist dies besonder wichtig: Wenn der «Controller» im Turm dem Piloten des Fluges «DH26» Starterlaubnis gibt, muss dies unmissverständlich sein. «Delta Hotel Two Six» ist für den Piloten eindeutiger zu verstehen, als «DH26».

Englisch ist die Sprache der Fliegerei

Da das Fliegeralphabet überall auf der Welt gleich sein muss, sind die Wörter auf Englisch. Jeder Funker muss die Wörter gut üben und auf Englisch aussprechen. Sonst entstehen erneut Missverständnisse. Und diese sollten im Flugverkehr möglichst nicht entstehen.

In der Tabelle findest du das gesamte Fliegeralphabet und dahinter steht gleich, wie das Wort richtig ausgesprochen wird.

Das Fliegeralphabet

Buchstabe
Fliegeralphabet
Aussprache
AAlphaAlfa
BBravoBrawo
CCharlieTscharli
DDeltaDelta
EEchoEcko
FFoxtrottFockstrott
GGolfGolf
HHotelHotel
IIndiaIndia
JJuliettTschuliett
KKiloKilo
LLimaLima
MMikeMaik
NNovemberNovember
OOscarOskar
PPapaPapa
QQuebeckKwebeck
RRomeoRomeo
SSierraSierra
TTangoTängo
UUniformIuniform
VVictorWiktor
WWhiskeyWiski
XX-RayIksräi
Y
YankeeJänki
ZZuluZulu

Versuch es gleich selber: Schreib im «Treff» mit Hilfe des Fliegeralphabets deinen Namen oder vielleicht schaffst du einen kleinen Satz.