Zum Inhalt springen

Wissen Das sind die US Open

Mit den US Open findet momentan eines der grössten und wichtigsten Tennisturniere der Welt statt. Damit du an den aktuellen Gesprächen auf dem Pausenplatz teilnehmen kannst, liefern wir dir die wichtigsten Fakten zu diesem grossen Turnier.

Rafael Nadal
Legende: Letztes Jahr konnte Rafael Nadel den Final gegen den Südafrikaner Kevin Anderson für sich entscheiden. Es ist dein dritter Triumph an den US Open. Keystone

Das letzte Grand Slam Turnier des Jahres

Die US Open ist das letzte der vier wichtigsten Turniere der Welt. Die anderen drei Turniere sind die Australien Open, die French Open und die Wimbledon Championships. Diese Turniere werden Grand Slams genannt. Mit einem Sieg an einem dieser vier Turniere erhältst du mindestens doppelt so viele Punkte, wie an einem anderen Turnier. Dafür ist auch die Konkurrenz an einem Grand Slam viel grösser. So nehmen an den US Open allein am Einzelturnier jeweils 128 Frauen und Männer teil.

Das Turnier

Die ersten US Open fanden 1881 statt. In dieser Zeit war es noch üblich, dass der Sieger des letzten Jahres automatisch fürs Finale qualifiziert war. Die Frauen kamen erst 1886 dazu. Die US Open, wie du sie heute kennst, existieren erst seit 1968. Der erste Sieger dieser US Open war Arthur Ashe. Damals wurde noch auf Rasen gespielt. Erst einige Jahre später wechselte das Turnier auf Hartplatz, was bis heute noch so ist.

Die US Open sind das Turnier mit dem grössten Tennisstadion. Jedes Jahr reisen über eine halbe Million an das Turnier und schauen den besten Tennisspielern der Welt zu.

Arthur Ashe Stadion
Legende: Arthur Ashe Stadion Das Hauptstadion der US Open beinhaltet über 22'000 Sitzplätze und wurde nach dem US-amerikanischen Tennisspieler Arthur Ashe benannt. Keystone

Die Schweizer Titel

Die Schweiz war bis jetzt an diesem Turnier sehr erfolgreich. Mit den fünf Titeln von Roger Federer und dem Titel von Stan Wawrinka sind die Schweizer Männer im Einzel stark mit dabei. Bei den Frauen war es Martina Hingis, die sich im Einzel den Titel erkämpfte. Dafür gewann sie zweimal im Doppel und einmal im Mixed-Wettbewerb. Das Mixed-Turnier konnte auch der SRF-Tennis-Experte Heinz Günthardt ein einziges Mal für sich entscheiden.