Zum Inhalt springen
Inhalt

Zambo Die neuen Köpfe der Schweiz: Viola Amherd und Karin Keller-Sutter

Im Bundeshaus in Bern herrscht grosse Aufregung. Die Bundesversammlung, das Parlament der Schweiz, hat zwei neue Bundesrätinnen gewählt: Viola Amherd von der CVP und Karin Keller-Sutter von der FDP. Doch wer sitzt jetzt eigentlich alles an der Spitze?

Der neue Bundesrat
Legende: Der neue Bundeserat Von rechts nach links: Alain Berset (SP), Ueli Maurer (SVP), Simonetta Sommaruga (SP) , Guy Parmelin (SVP), Ignazio Cassis (FDP), Viola Amherd (CVP) und Karin Keller Sutter (FDP). Keystone

Das Parlament hat gewählt: Neu im Bundesrat sitzen Viola Amherd und Karin Keller-Sutter. Vielleicht nervst du dich jetzt, weil du in der Schule die mühsamen Namen auswendig lernen musstest und jetzt schon wieder alles anders ist. Deshalb stellen wir dir hier alle Mitglieder des neuen Bundesrates vor:

Wieso werden neue Bundesrätinnen gewählt?

Die Regierung der Schweiz besteht aus sieben Bundesräten und Bundesrätinnen. Diese werden vom Parlament, also den 200 National- und den 46 Ständeräten gewählt. Wenn einer oder gleich mehrere Bundesräte zurücktreten, müssen neue her. Genau das ist passiert: Die beiden Bundesräte Johann Schneider-Ammann und Doris Leuthard haben vor ein paar Wochen ihren Rücktritt aus dem Bundesrat bekannt gegeben.

Nationalratssaal
Legende: So sah es aus, als Karin Keller Sutter und Viola Amherd gewählt wurden. Während den Bundesratswahlen ist der Nationalratssaal im Bundeshaus jeweils propenvoll. Keystone

Auf Besuch im Bundeshaus

Wenn im Bundeshaus nicht gerade wichtige Abstimmungen oder Bundesratswahlen anstehen, kannst du das grosse Regierungsgebäude auch einmal von Innen betrachten. «Zambo»-Mitglied salome erzählt im Treff, was sie auf mit ihrer Klasse im Bundeshaus erlebt hat.