Ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm...

Es ist wieder Wander- und Schulreisezeit. Damit das Ganze auch Spass macht, ist eine gute Vorbereitung wichtig. Wir liefern dir die wichtigsten Tipps.

Nico auf Wanderung Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: «Zambo»-Mitglied Nico2003 auf einer Wanderung in der Ostschweiz. ZVG.

Die Sonne scheint und auch die Temperaturen laden ein, auf Wanderschaft zu gehen. Und Schulreisen stehen wieder an. Hier ein paar Tipps, wie diese Ausflüge zum Erfolg werden.

  • Trage gutes Schuhwerk. Wanderungen beanspruchen deine Füsse ziemlich stark. Nicht selten, bekommst du deswegen Blasen an den Füssen. Um diesen entgegen zu wirken, ist es sinnvoll, stabile Wanderschuhe zu tragen. Am besten ist es, wenn du diese vorher schon eingelaufen hast.
  • Trinke genug. Wanderungen dauern oft lange und sind für deinen Körper ziemlich anstrengend. Da ist es wichtig, dass du genug trinkst. Am besten nimmst du jeweils eine grosse Flasche Wasser oder Tee mit.
  • Rüste dich gut aus. In der Schweiz gibt es viel zu entdecken. Informiere dich, wohin die Schulreise geht und was ihr dort macht. Kann man dort baden? Schwimmsachen einpacken! Brätelt ihr? Vergiss das Sackmesser nicht. Geht ihr an einen Ort, an welchem man Wildtiere beobachten kann? Ist mit Feldstecher noch viel spannender.
  • Vergiss den Sonnenschutz nicht. Nicht nur wenn es so richtig heiss ist, musst du dich eincremen. Schon bei niedrigen Temperaturen kann die Sonne sehr stark auf deine Haut brennen. Creme dich ein! Dazu trägst du den passenden Sonnenhut und eine stylische Sonnenbrille – dann kann nichts schiefgehen.
  • Lerne deine Mitschüler neu kennen. Schulreisen und Wanderungen sind super Möglichkeiten, mehr über deine Mitschülerinnen oder deine Lehrpersonen zu erfahren. Rede doch mal mit jemanden, mit dem du sonst nicht so viel Kontakt hast. So entstehen neue Freundschaften, die bestimmt auch im normalen Schulalltag bestehen bleiben.