Zum Inhalt springen
Inhalt

Hörspiele «Immer de Michel»

Michel ist ein kleiner Schlingel. Aber ein guter Kerl. Er hat einfach sehr viele Ideen, und irgendwie geht alles, was er anpackt, schief.

CD Cover von De Michel im Schopf
Legende: SRF

Streiche plant Michel nie – aber er denkt auch nicht lange über seine «fabelhaften Ideen» nach. Zum Beispiel bei der Suppenschüssel: Als es zu Hause wunderbare Fleischsuppe gibt, löffelt die ganze Familie genüsslich ihre Teller aus. Aber wieso nicht auch die letzten Reste aus der Suppenschüssel schlürfen, fragt sich Michel. Und da passiert das Unglück. Michel steckt den Kopf in die Suppenschüssel und bleibt stecken.

Wenn Michel etwas anstellt, sperrt ihn der Vater im Holz-Schopf ein. Im Schopf schnitzt Michel an seinen Holzfiguren. 97 Stück hat er schon. Er will 100 schaffen! Michel will schon gar nicht mehr aus dem Schopf raus. Und als er es dann doch wagt, erschreckt er die Magd Lina fast zu Tode…

Nach dem Buch «Michel aus Lönneberga» von Astrid Lindgren.

Mit: Emil Steinberger (Erzähler), Simon Meier (Michel), Sarah Meier (klein Ida), Vreni Achermann (Mutter), Jörg Gilli (Vater), Daniel Rothenbühler (Knecht Alfred), Martina Fähndrich (Magd Lina), Erika Zeder (Frau Fuchs), Werni Fuchs (Doktor)

Musik: Roland Strobel
Tontechnik: Ferenc Balgo, Monica Kilchenmann
Assistenz: Päivi Stalder
Hörspiel- und Mundartbearbeitung und Regie: Geri Dillier
Eine Co-Produktion von SRF und TUDOR Recording AG, 1998