Zum Inhalt springen
Inhalt

Hörspiele «Mayas Handtäschli»

Maya hat einen sehr komplizierten Nachnamen: Hadbiakaprjanoschwilibaitalgarianz. Weil das niemand aussprechen kann, heisst sie ganz einfach «Frau Maya». So geheimnisvoll Mayas Nachname ist, so geheimnisvoll ist auch ihr Leben.

Handtasche
Legende: Jacky Gleich

Maya will im Brockenhaus ein orientalisches Kochbuch suchen. Nach Hause kommt sie aber mit einer orientalischen Handtasche. Diese duftet geheimnisvoll und wunderbar. In dieser Tasche findet Maya einen Spiegel. Daraus schaut ihr eine fremde Frau entgegen, die ihr beim Kochen helfen will. Maya erschrickt und glaubt nicht, was sie sieht. Aber genau das macht die fremde Frau: Sie hilft Maya beim Kochen der orientalischen Gerichte. Das ist aber nicht die einzige Überraschung: Mit der Handtasche schlüpft Maya mitten in die magische Welt des Orients und auch in ein Märchen mit bösen Zauberern und einem schlafenden Prinzen, den sie aus einem hundertjährigen Schlaf weckt.

Autor: Franz Hohler

Mit: Franz Hohler (Erzähler)

Musik: Matthias Ziegler
Tontechnik: Fabian Lehmann, Ueli Karlen
Regie: Geri Dillier
Eine Produktion von SRF, 2010