Perseus

Als Kind wird Perseus von seinem Grossvater in eine Truhe gesperrt und im Meer versenkt. Das hält ihn allerdings nicht davon ab, zu einem der grössten Helden der griechischen Sagenwelt zu werden.

Theseus und Medusa Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Held Perseus mit dem abgetrennten Kopf der Medusa. pixabay

Im alten Griechenland, im Lande Argos, herrscht der König Akrisios. Ein Orakel warnt ihn vor der Zukunft: «Hüte dich vor dem Kind deiner Tochter! Es wird dir Thron und Leben nehmen!» Daraufhin sperrt der König seine unverheiratete Tochter Danae ein.

Der Göttervater Zeus sieht diese wunderschöne eingesperrte Frau und verliebt sich sofort in sie. Listig wie Zeus ist, verwandelt er sich und schleicht zu ihr ins Versteck. Bald darauf bekommt Danae ein Kind, ihren Sohn Perseus. Der König Akrisios erschrickt, als er das Kind entdeckt. Und um dem Orakelspruch zu entgehen, beschliesst er, Mutter und Kind in eine Truhe zu sperren und ins Meer zu werfen.

So beginnt das grosse Abenteuer von Perseus, der dann als junger Mann einem eifersüchtigem König eine unmögliche Aufgabe erfüllen muss: Er soll den Kopf der gefährlichen Medusa bringen.

Ein Hörspiel von Rosalina Zweifel, frei nach der griechischen Sage

Erzähler: Ueli Jäggi, Musik: Martin Bezzola (aus dem Hörspiel ENTE), Tontechnik: Franz Baumann, Ueli Karlen, Mirjam Emmenegger, Regie: Päivi Stalder

Eine Produktion von SRF, 2011