Zum Inhalt springen
Inhalt

Zambo So eroberst du die Schweiz

Stell dir vor, du wachst morgen auf und bist plötzlich Mitglied im Bundesrat. Was würdest du ändern? Natürlich passiert das aber nicht wirklich von einem Tag auf den anderen. Hier zeigen wir dir, was es alles braucht, bis du Bundesrat oder Bundesrätin wirst.

Bundesräte mit Zambo-Köpfen
Legende: SRF

Schritt 1: Stimmberechtigt sein

Schweizer Pass
Legende: SRF

Es gibt zwei Regeln, an die du dich halten musst, wenn du Bundesrat werden willst. Erstens musst du mindestens 18 Jahre alt sein. Zweitens brauchst du einen Schweizer Pass. Nur dann bist du in der Schweiz stimmberechtigt.

Schritt 2: Einer Partei beitreten

Bundesrat
Legende: Der neue Bundesrat: auch sie gehören alle zu einer Partei. SRF

Am einfachsten wirst du in den Bundesrat gewählt, wenn du Mitglied einer Partei bist. Diese unterstützt dich nämlich bei der Wahl und verhilft dir zu mehr Stimmen. Welche Partei am besten zu dir und deiner Einstellung passt, musst du selber entscheiden.

Schritt 3: Erfahrungen sammeln

Ruth Metzler
Legende: Ruth Metzler war 34 Jahre alt, als sie im Jahr 1999 zur Bundesrätin gewählt wurde. Damit war sie die jüngste Bundesrätin überhaupt. SRF

Im Budesrat sitzen eigentlich immer Politiker und Politikerinnen mit viel Erfahrung. Diese sammelst du am besten, indem du folgende politische Karriere anstrebst:

  • Beginne zuerst in deinem Dorf oder deiner Stadt. Diskutiere mit, setzte dich für bestimmte Ziele ein und werde Mitglied im Gemeinderat.
  • Nach einiger Zeit kannst du anfangen, im ganzen Kanton zu politisieren. Versuche zum Beispiel, als Kantonsrat oder Parteipräsident gewählt zu werden.
  • Dann wagst du den ersten grossen Schritt: Kandidiere für den National- oder sogar den Ständerat. Dafür brauchst du aber eine grosse Portion Talent und Glück.

Erst dann kann es mit der Wahl zum Bundesrat losgehen.

Schritt 4: Kandidieren

Heidi Z'Graggen und Viola Amherd
Legende: Für die vergangenen Bundesratswahlen hat zum Beispiel die CVP, die Christlichdemokratische Volkspartei, die beiden Frauen Heidi Z'Graggen (links) und Viola Amherd (rechts) nominiert. Gewählt wurde schlussendlich Viola Amherd. Keystone

Sobald ein Bundesrat oder eine Bundesrätin zurücktritt oder die alle vier Jahre stattfindenden Wahlen anstehen, kannst du für den Bundesrat kandidieren. Meistens schlägt dich deine Partei in der Öffentlichkeit, also in den Zeitungen und im Fernsehen vor.

Schritt 5: Wahlkampf führen

KKS gibt Interview
Legende: Karin Keller Sutter ist eine der neuen Bundesrätinnen. In den letzten Monaten stand sie oft im Rampenlicht der Medien. SRF

Vor dem grossen Wahltag stehst du oft im Fokus der Medien. Du musst ihnen dann alles über deine politische Karriere und Ziele erzählen und dich von deiner Schokoladenseite zeigen. Du willst ja besser sein, als die anderen Kandidaten und Kandidatinnen.

Schritt 6: Gewählt werden

Nationalratssaal
Legende: Die 200 Nationalräte und die 46 Ständeräte wählen den neuen Bundesrat im Nationalratssaal im Bundeshaus in Bern. Keystone

Wenn der grosse Wahltag ansteht, ist der Nationalratsaal im Bundeshaus propenvoll. Dort stimmen nämlich 246 Politikerinnen und Politiker darüber ab, wer der neue Bundesrat wird. Wer weiss, vielleicht bist das in einigen Jahren sogar du?