Zum Inhalt springen
Inhalt

Traumberuf Traumberuf Bauer

Hannes' «Zambo»-Name verrät, was für einen Beruf er später ausüben will: «ba-ba-bauer». Damit er sich ein klareres Bild von seinem Traumberuf machen kann, darf er einen Tag beim Bauern Urs Siegenthaler schnuppern.

Legende: Video Traumberuf Bauer abspielen. Laufzeit 05:04 Minuten.
Aus Traumberuf vom 25.07.2018.

Falls es dir auch so wie Hannes geht: Hier siehst du, was du für deinen Traumberuf alles brauchst.

So wirst du Bäuerin oder Bauer

  • Liebe zur Natur
    Ob es nun Pflanzen oder Tiere sind, oder sogar beides – als Bauer hast du viel mit der Natur zu tun. Und das rund um die Uhr, denn sowohl Pflanzen als auch Tiere wollen jeden Tag gefüttert und gepflegt werden. Dafür musst du Tiere und Pflanzen schon grundsätzlich gern haben.
  • Selbständig sein
    Die Arbeitstage auf einem Bauernhof sind lang. Von frühmorgens bis spätabends gibt es viel zu tun, auch am Wochenende. Ausserdem musst du als Bauer auch viele Sachen können, die auf den ersten Blick vielleicht nicht direkt mit dem Beruf zu tun haben: du flickst Maschinen, du weisst über ganz viele Gesetze Bescheid, und auch die Buchhaltung machst du oft selbst – also den Umgang mit dem Geld, das du ausgibst und wieder einnimmst. Eine Bäuerin ist immer auch Unternehmerin, und dafür musst du sehr selbständig sein.
  • Abgeschlossene Lehre
    Zuerst musst du die Schule abschliessen. Danach dauert die Lehre zum Landwirt drei Jahre. Ein bis zwei Tage pro Woche bist du in der Schule, den Rest der Zeit verbringst du auf dem Bauernhof. Beziehungsweise: auf drei verschiedenen Bauernhöfen. Damit du vom Gemüsebau über Maschinenbau bis zur Tierhaltung möglichst viel lernst, machst du die Lehre zum Landwirt nämlich in drei verschiedenen Betrieben.