«Diese Beziehung stand unter dem Eros des Intellekts»

  • Samstag, 19. Dezember 2015, 13:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 19. Dezember 2015, 13:03 Uhr, Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 19. Dezember 2015, 15:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 20. Dezember 2015, 10:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 20. Dezember 2015, 13:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 20. Dezember 2015, 16:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Sie war talentiert, gescheit und in ein Genie verliebt: Mileva Maric. Ihre junge Liebe war stürmisch und glücklich, die Ehe allerdings stand unter keinem guten Stern. Später dann verliess Einstein sie. Und Mileva Maric starb einsam und krank in Zürich.

Mileva Maric und Albert Einstein.
Bildlegende: «Eros des Intellekts» - Mileva Maric und Albert Einstein. Keystone

Mileva Maric war die erste Ehefrau von Albert Einstein. Am 19. Dezember 1875 in der Vojvodina geboren, war Maric eine der ersten Frauen, die Anfang des 20. Jahrhunderts an der ETH Zürich studierte. Dort lernte sie auch ihren späteren Ehemann Albert Einstein kennen. Die junge, ausserordenlich intelligente und talentierte Frau gebar ihm 3 Kinder, und stand danach ihr ganzes Leben lang in seinem Schatten. Darüber, wie sehr Maric zu Einsteins Relativitätstheorie beigetragen hat, ist man sich nach wie vor uneinig.

In der Sendung Zeitblende schauen wir zurück auf diese faszinierende Frau, auf ihr Leben an der Seite Einsteins, und die tragische Zeit danach. Gast bei Nicoletta Cimmino ist die Historikerin und Autorin Franziska Rogger.

Autor/in: Nicoletta Cimmino, Moderation: Nicoletta Cimmino, Redaktion: Nicoletta Cimmino