Livesendung aus Buchberg SH

«Zoogä-n-am Boogä» stimmt ein auf das Buchberger Herbstfest vom nächsten Wochenende. Jodellieder, Alphornklänge und instrumentale Volksmusik sorgen in der zweistündigen Livesendung für ein herbstlich buntes Programm.

Eine aufgestellte Truppe: Der Männerchor Buchberg ist eine der Formationen, die in der Sendung «Zoogä-n-am Boogä» auftreten wird.
Bildlegende: Eine aufgestellte Truppe: Der Männerchor Buchberg ist eine der Formationen, die in der Sendung «Zoogä-n-am Boogä» auftreten wird.

Die Sendung kommt live aus der Mehrzweckhalle in Buchberg. Buchberg am Rhein bildet zusammen mit Rüdlingen eine Exklave des Kantons Schaffhausen. Sie wird vollständig vom Kanton Zürich und vom deutschen Bundesland Baden-Württemberg umgeben.

DRS Musikwelle-Moderator Beat Tschümperlin begrüsst interessante Gesprächsgäste aus Buchberg. Für musikalische Unterhaltung in der Sendung sorgen folgende Formationen oder Solistinnen:

  • Der Männerchor Buchberg wurde 1853 gegründet. Er ist der älteste Verein im Dorf und gilt in Buchberg als wichtiger Kulturträger.
  • Solojodlerin Ruth Felix hat an verschiedenen Jodlerfesten Höchstnoten erreicht. Sie wird bei ihrem Auftritt von Nadja Gerber am Hackbrett begleitet.
  • Alphornspielerin Lisa Stoll ist die bedeutendste Volksmusikinterpretin aus dem Kanton Schaffhausen. Sie hat an nationalen und internationalen Auftritten bedeutende Auszeichnungen erhalten.
  • Die Ländlerformation Geschwister Linder wurde mit ihrem Können am letztjährigen Eidgenössischen Volksmusikfest in Chur gesamtschweizerischer Nachwuchssieger.
  • Das Trio Beat Fischer, bekannt von Bühler-Fischer, spielt auf hohem Niveau Musik von Ländler über Musette bis Csardas und Wiener Melodien.

«Zoogä-n-am Boogä» bildet den Auftakt zum Buchberger Herbstfest, welches am 8. und 9. September 2012 gefeiert wird. Die Veranstaltung ist öffentlich der Eintritt frei. Platzreservation unter Telefon 079 66 88 144 (Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr).

Gespielte Musik

Moderation: Beat Tschümperlin, Redaktion: Beat Tschümperlin