Zu Ehren von Hans Aregger

Der 82-jährige Jodler und Komponist Hans Aregger verabschiedet sich von der Bühne. Nach 65 Jahren als aktiver Musiker wird er nicht mehr öffentlich auftreten. In der Sendung «Zoogä-n-am Boogä» wird das Schaffen von Hans Aregger gewürdigt.

Über 400 Ländlerkompositionen, über 100 Jodellieder und mehr als 30 Tonträger zeugen von Hans Areggers unermüdlicher Schaffenskraft. Er wurde unter anderem mit dem Goldenen Violinschlüssel und dem Prix Walo ausgezeichnet.

Die Sendung zu Ehren von Hans Aregger passt hervorragend ins Engelberger Hotel-Restaurant Bänklialp. Im Bänklialp ist die Pflege der Schweizer Volksmusik seit Jahrzehnten Tradition. Die besten Formationen im Innerschweizer Stil treten bis heute dort auf.

In der zweistündigen Livesendung treten folgende Formationen auf:

  • Kapelle Reto Blättler-Hans Aregger, mit den bisherigen Musikern von Hans Aregger und seinem Engel Lukas
  • Solojodlerin Ursula Gernet-Aregger (Tochter von Hans Aregger)
  • Saxophonquartett mit Franz Bühler, Edy Wallimann, Hanspeter Reichmuth und Reto Blättler
  • Engelberger Alphorngruppe Echo vom Spannort
  • Bläserquartett L'arcchetto

Verschiedene Gesprächspartner werden einiges zu Hans Aregger und der Bänklialp-Tradition zu erzählen haben.

Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei.
Platzreservation unter Telefon 041 639 73 73

Gespielte Musik

Moderation: Beat Tschümperlin, Redaktion: Beat Tschümperlin