Bhutan - das einzige CO2-negative Land der Welt

Das Königreich absorbiert deutlich mehr CO2, als es ausstösst.

Ein Mensch umarmt einen Baum im einem Wald
Bildlegende: Wald in Asien (Symbolbild) Keystone

Das liegt einerseits an den grossen Wäldern und der dünnen Besiedelung, aber es ist auch das Resultat gezielter Massnahmen und einer ganz besonderen Staatsphilosophie. Ob Bhutan als Vorbild beim Klimaschutz taugt und ob die Medaille auch eine Kehrseite hat, darüber sprechen wir im Auslandpodcast "Zwischen den Schlagzeilen".

Moderation: Isabelle Maissen