Niederlande: Kokain ist salonfähig

Rotterdam gilt als DER grosse Einfuhrhafen für Kokain aus Südamerika. Niederländische Zöllner haben im letzten Jahr 75 Tonnen der harten Drogen sichergestellt. Das sind sage und schreibe 20 Tonnen mehr als noch 2017. Der grösste Teil wird von dort aus in andere Länder Europas weiter transportiert.

Tourist vor Stadtkarte von Amsterdam im Hintergrund ein Plakat der Gesundheitsbehörden, das vor den Gefahren harter Drogen warnt.
Bildlegende: Ungewöhnliche Plakate in Amsterdam: Gesundheitsbehörden warnen Touristen vor Kokain Keystone

Viel Kokain aber wird in den Niederlanden selbst konsumiert. Kein Wunder: Kostet doch eine Linie Koks in Amsterdam weniger als ein Bier! SRF-Korrespondentin Elsbeth Gugger erzählt von diesem gesellschaftliche Problem, das mittlerweile quer durch alle Schichten geht.

Autor/in: Romana Costa