Russland im Weltall - einst und heute

Sie schossen den ersten Satelliten ins Weltall, mit der Hündin Laika, das erste Tier und mit Juri Gagarin, den ersten Menschen: Die Russen waren einst Raumfahrtnation Nummer 1. Und heute?

Eine russische Sojus-Rakete auf ihrem Weg ins Weltall
Bildlegende: Eine russische Sojus-Rakete auf ihrem Weg ins Weltall Keystone

1957 beginnt die weltweite Raumfahrt-Ära mit dem Flug des sowjetischen Satelliten Sputnik 1. Das ist zugleich auch der Startschuss des Wettlaufs ins All zwischen den Supermächten USA und UdSSR – ein Wettlauf der bis heute andauert. Auch wenn die Zeit der glorreichen sowjetischen Raumfahrt vorbei ist, hegt Russlands Präsident Putin Pläne für eine feste Basis auf dem Mond. Ausserdem will er eine Mission zum Mars starten.

Ein Gespräch mit SRF-Russland Korrespondent David Nauer über die Rolle Russlands in der Raumfahrt.

Redaktion: Romana Costa