Zu Besuch in der kältesten Grossstadt der Welt

Fast nirgendwo ist der Winter so kalt wie in Jakutsk. In der sibirischen Grossstadt steigen die Temperaturen zwischen Oktober und April nie über null Grad, sie können aber durchaus auch auf minus 50 Grad fallen.

Eine Statue des russischen Revolutionsführers Lenin im Zentrum von Jakutsk ist mit Eis überzogen.
Bildlegende: Da ist es sogar Lenin zu kalt: Eine Statue des russischen Revolutionsführers im Zentrum von Jakutsk. Keystone

Was bedeutet das für die 270'000 Einwohner? Die Journalistin Birgit Schmeizner hat das an eigener Haut erfahren. Sie ist vor Kurzem nach Jakutsk gereist und erzählt im Gespräch mit Hans Ineichen, wie sich diese Kälte anfühlt.

Autor/in: Hans Ineichen