Alternative Handelsformen

 

Produkte aus fairem Handel gibt es heute auch im Supermarkt zu kaufen. Eine Pionierrolle hat dabei das kirchliche Hilfswerk «Brot für alle» gespielt, das an diesem Wochenende sein fünfzigjähriges Jubiläum feiert. Es sammelt nicht nur Spenden, sondern fördert auch alternative Handelsformen und nimmt zu politischen Fragen Stellung.

Weiteres Thema: Warum religiöse Motive zu Gewalt anstiften können.