Corona trifft die Kirchen finanziell hart

Mit einer deutlichen Rezession rechnen Wirtschaftsexpert*innen für das Jahr 2020. Das bedeutet auch für die Kirchen Einbussen bei den Steuereinnahmen.

Eine grosse Delle werde die Coronakrise in der Kasse der reformierten Kirche des Kantons Zug hinterlassen. Das sagt Kirchenratspräsident Rolf Berweger. 47 Prozent der Steuereinnahmen der Zuger Landeskirche stammen von Firmen. Sie aber kämpfen mit den Folgen des Corona-Stillstands. Die reformierte Kirche Zug ist ein extremes Beispiel, doch die Wirtschaftskrise wird für alle Kirchgemeinden landesweit finanzielle Folgen haben.

Autorin: Nicole Freudiger

Weiteres Thema:

Wenn die Geister traurig sind


Ausgerechnet in der Schweiz begegnen australische Aborigines ihrem spirituellen Erbe: Im Basler Museum der Kulturen haben sie diesen Frühling Ritualgegenstände gesichtet, die seit Jahren im Museumsdepot eingelagert sind. Die Aborigines begegnen dort sowohl ihrer eigenen Kolonialgeschichte, als auch den Geistern, die in diesen Ritualgegenständen wohnen. Maya Brändli hat den Besuch der vier Gäste aus Australien begleitet.


Autorin: Maya Brändli

Glocken der Heimat: ev.-ref. Basel Kleinhüningen

Redaktion: Léa Burger