Die «reformierten Hindus von Bern»

«Unser Tempel soll ein Raum für alle sein», sagt der Tamile Sas i kumar Tharmalingam . Er ist Priester im hinduistischen Shiva-Tempel in Bern. Der 36-jährige Familienvater befürwortet die Ausbildung von Frauen zu Priesterinnen und gestaltet die religiösen Rituale zusammen mit der Gemeinde.

Mit solchen Reformen will er die Jugendlichen der zweiten Migrationsgeneration ansprechen.

Weiteres Thema:
- Die Missbrauchsfälle offenbaren die Krise der Katholischen Kirche.