Hoffnung für den Kongo?!

Wieder treibt ein Bürgerkrieg im Kongo Menschen in die Flucht. Obwohl der Kongo eines der fruchtbarsten Länder Afrikas ist und reich an Bodenschätzen ist, sind hier Hunderttausende Menschen auf Hilfe zum Überleben angewiesen.

Eine wichtige Ressource des Kongo ist Coltan. Das Erz wird dringend benötigt für die Herstellung von Mobiltelefonen und kann zu Höchstpreisen verkauft werden. Der Abbau bringt aber nicht Wohlstand und Frieden in den Kongo, sondern Krieg und Zerstörung.

Eines der wenigen Hilfswerke, die hier trotz Krieg aushalten ist das Jesuitenflüchtlingshilfswerk. Dessen Leiter Pater Peter Balleis weiss auch viel über die Hintergründe des Kongokonflikts.  

Weiteres Thema: Die Abtreibung hält die katholische Kirche auf Trab.
In der Diskussion um die Initiative «Abtreibungsfinanzierung ist Privatsache» hatten sich Kirchenvertreter ablehnend geäussert. Nun hat die Bischofskonferenz aber keine Empfehlung zur Abstimmung abgegeben.