Kinderraub in Spanien zur Franco-Zeit

Gegen viele Widerstände recherchiert die bayrische Journalistin Margot Litten seit Jahren in Spanien zum Thema Kinderraub während der Franco-Ära.

Bis Mitte der 1970er Jahre wurden Müttern dort ihre Kinder vom Staat genommen und an systemtreue Familien vermittelt. Beim gut organisierten Kinderraub halfen kirchliche Spitäler und Ordensfrauen mit. Bis heute wollen hier viele nichts zur Aufklärung dieses dunklen Kapitels der spanischen Geschichte beitragen, wie die Journalistin erleben musste. Trotzdem engagiert sie sich weiter.

Im Weiteren:

  • Sunniten – Schiiten: Warum Unterschiede mehr zählen als Gemeinsamkeiten.
  • Glocken der Heimat der ev.-ref. Kirche in Dübendorf ZH

Redaktion: Judith Wipfler