Mission possible? Die Sammlung der Basler Mission

Die Missionare haben in ihren Einsatzländern gesammelt, was ihnen gerade in die Hände fiel. Stoffe, Musikinstrumente, aber auch Götzenfiguren. Die ehemaligen Basler Missionen, heute Mission 21, kamen so zu einem reichen Schatz an ethnologischen Objekten. Nicht immer zur Freude der Ethnologen selbst.

Denn die Ethnologen hatten Mühe mit den Missionaren, die ihrer Meinung nach die lokale Kultur zerstörten. Heute aber zeigt das Museum der Kulturen in Basel diese Objekte. Denn sie geben Auskunft über die damaligen Missionare und ihre Mission. Ein Blick hinter die Kulissen dieser neu eröffneten Ausstellung.

Im Weiteren:

  • Er bezeichnet sich selbst als «unheilbar katholisch», der Pastoraltheologe Leo Karrer. Trotz seinem klaren Bekenntnis ist er aber auch immer noch auf der Suche nach religiöser Orientierung. Wer ist denn Gott? Was ist der Kern der christlichen Botschaft? In seinem neuen Buch geht Leo Karrer diesen Fragen nach.
  • Glocken der Heimat der röm.-kath. Kirche in Oberehrendingen AG

Redaktion: Antonia Moser