Vom Islam der Angst zum Islam der Spiritualität

Der Islam sei jahrhundertelang missbraucht worden als Instrument der Unterdrückung, schreibt der islamische Theologe Mouhanad Khorchide in seinem neusten Buch. Und zwar von den Muslimen selbst. Er plädiert für einen Wandel - weg von Vorschriften hin zu Spiritualität.

Mouhanad Khorchide ist einer der bekanntesten Reformtheologen im deutschsprachigen Raum. In seinem neusten Buch "Gottes falsche Anwälte. Der Verrat am Islam" schildert er, wie der Islam als Machtinstrument missbraucht worden sei. Daher herrsche heute noch ein Klima der Angst - weil sich die Musliminnen und Muslime vor dem Zorn des strafenden Gottes fürchteten. Khorchide hingegen spricht von einem barmherzigen Gott.
Autorin: Nicole Freudiger

Angaben zum Buch: Mouhanad Khorchide. Gottes falsche Anwälte. Der Verrat am Islam. Verlag Herder, 2020.

Selbstversuch in der schamanistischen Schwitzhütte
Sie steht mitten im Wald im St. Galler Rheintal. Die Schwitzhütte von Hansheiri Zimmermann und Uruna Riederer. Ein Besuch in der Hütte soll helfen, Negatives loszulassen und Lebensbejahendes zu empfangen. Unsere Reporterin hat es ausprobiert.
Autorin: Dorothée Adrian

Glocken der Heimat: röm.-kath. Kirche Hauterive FR

Redaktion: Judith Wipfler