Zwinglis Zürcher Bibel als Gruppenübersetzungsprojekt

Die erste Gesamtübersetzung der Bibel ins Deutsche stammt nicht etwa von Martin Luther, sondern aus Zürich. Das Projekt war weltweit einzigartig.

Die Deutschen sprechen gestelzt, die Schweizer bäurisch. Diese Klischees stammen nicht etwa aus dem 21. Jahrhundert, sondern aus dem 16. – von den Reformatoren Luther und Zwingli. Die Zürcher entschieden sich deshalb, die Bibel selber ins Deutsche zu übersetzen – und nicht einfach Luthers Text zu übernehmen. Sie taten dies in aller Öffentlichkeit – im Grossmünster.

Weiteres Thema:
Der Stein, aus dem das Münster ist. Das Basler Münster feiert 1000 Jahre Kirchweih, - ein Grund zu erforschen, warum es so lange Bestand hat.

  • Glocken der Heimat der röm.-kath. Kirche St. Josef in Zürich

Redaktion: Judith Wipfler