Die Alpenreise

Sommerschwerpunkt 2018

Medium: Doppel-DVD
Dauer: 300 Min.
Original: Schweizerdeutsch
Untertitel: Untertitel Deutsch, Untertitel für Hörbehinderte
Produktion: 2018
Bildformat: 16:9
  • CHF 35.90
  • Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 bis 3 Werktagen.
  • Bestellen
Die Alpenreise

Im Sommer 1863 starten in London vier junge Frauen und drei Männer zur ersten geführten Tour durch die Schweizer Alpen, die Reise hat den Tourismus und den Alpenraum verändert. Veranstalter war der berühmte Thomas Cook.
Mit einem Tagebuch davon begibt sich Moderator Michael Weinmann auf eine dreiwöchige Entdeckungsreise. Die Notizen der Schreiberin Miss Jemima bilden den roten Faden, von Chamonix (F) bis an die Rigi (LU). Und sie machen die gewaltige Entwicklung in unseren Alpen sichtbar: Das Vallée du Trient bei Martigny war zu Miss Jemimas Zeit ein Armenhaus, die Wasserkraft hat die Täler zwischenzeitlich reich gemacht. In Interlaken haben Touristen aus Fernost die Engländer abgelöst. Neue Touristen, neue Ansprüche – die Araberinnen wollen nur mit «Lady-Pilotin» Sonja Holzer in die Luft. Für die Besichtigung der Stadt Luzern hatten aber bereits die ersten Pauschalreisenden zu wenig Zeit. Sie hasteten vom Löwendenkmal über die
Kappelbrücke zum Schwanenplatz wie tausende Schweizreisende heute, von der Car-Flut in der Stadt blieben sie aber verschont.
Den Veränderungen hoch oben in den Bergen spürt Moderatorin Sabine Dahinden nach. Zusammen mit Publikumsteilnehmern Sabrina Fischer (Luzern), Türi Cengiz (Zürich) und Fredi Bosshard (Bern) besteigt sie die «Aiguilles du Tour» (3450) im Wallis und die «Wyssi Frou» (3661) bei Kandersteg. Zum Schluss versucht die Gruppe den Pilatus mit Karabiner und Seil zu bezwingen.