Favoriten Fischlin und Brenn in Führung

Die beiden meistgenannten Favoriten auf den Gigathlon-Gesamtsieg haben sich schon nach der 1. von 6 Etappen über 155 km mit Start und Ziel in Chur an die Spitze gesetzt. Roger Fischlin führt bei den Männern, Nina Brenn bei den Frauen.

Roger Fischlin unterstrich seine Favoritenrolle bereits am 1. Tag. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: 1. Anwärter auf den Sieg Roger Fischlin unterstrich seine Favoritenrolle bereits am 1. Tag. Keystone

Erster Single-Gigathlet auf dem Dach des diesjährigen Gigathlons, dem Parpaner Rothorn (2861 M.ü.M), war Oliver Imfeld. Er absolvierte die Laufstrecke mit 1400 Höhenmetern am schnellsten. Im Laufe der Etappe zog dann aber Roger Fischlin an Imhof vorbei und erreichte das Ziel in Chur 7 Minuten vor seinem härtesten Konkurrenten. Dritter wurde der Tessiner Lukas Oehen.

Brenn klar vor Huser

Bei den Frauen überraschte Seriensiegerin Nina Brenn (2007, 2009-2011) ihre Konkurrentinnen gleich zu Beginn auf der Radstrecke und holte einen Vorsprung von mehr als 16 Minuten heraus, den die Flimserin auf der Schwimmstrecke gar weiter auszubauen wusste. Nach dem ersten Tag weist Brenn einen Vorsprung von 19:33 Minuten auf Vorjahressiegerin Andrea Huser auf.

Video «Die Curling-Teams von Adelboden und Davos am Gigathlon («sportaktuell»)» abspielen

Die Curling-Teams von Adelboden und Davos am Gigathlon («sport...

5:29 min, vom 8.7.2013