Fischlin und Brenn bauen Vorsprung aus

In der 2. Gigathlon-Etappe über 206 km von Chur nach Ennetbürgen haben Roger Fischlin und Nina Brenn ihre Favoritenrolle in der Singel-Kategorie bestätigt. Beide konnten ihren Vorsprung ausbauen.

Video «2. Etappe Gigathlon («sportaktuell»)» abspielen

2. Etappe Gigathlon («sportaktuell»)

0:18 min, vom 9.7.2013

Auch auf dem 2. Teilstück des Gigathlons, auf dem die Athleten eine Lauf-, eine Fahrrad-, eine Schwimm-, eine Inline- und eine Mountainbikestrecke zu bewältigen hatten, wurde Fischlin seiner Favoritenrolle gerecht. Nach 361 von 1068 absolvierten Kilometern liegt er 44:20 Minuten vor dem Tessiner Lukas Oehen sowie 47:07 vor Oliver Imfeld.

Überragende Brenn

Bei den Frauen sind die Abstände gar noch grösser: Der Vorsprung von Seriengewinnerin Brenn (2007, 2009-2011) auf Vorjahressiegerin Andrea Huser beträgt bereits eine knappe Stunde, die drittplatzierte Barbara Schwarz liegt mehr als zwei Stunden zurück.

Sieg für Spirig

In der Kategorie Team of Five, die über zwei Etappen ausgetragen wurde, holte das Prominenten-Team um Olympiasiegerin Nicola Spirig und Mountainbiker Ralph Näf den Sieg.