Paracycling-WM: Früh und Frei mit weiteren Schweizer Medaillen

Die Schweizer Paracyclisten sind an der WM weiter im Hoch. Heinz Frei und Benjamin Früh sorgten am 3. Tag bereits für Edelmetall Nummer 4 und 5.

Video «Früh: «Super! Genial! Finde keine anderen Worte»» abspielen

Früh: «Super! Genial! Finde keine anderen Worte»

0:30 min, vom 2.9.2017

Benjamin Früh, Weltmeister im Zeitfahren, bewies im Strassenrennen seine gute Form. Der Gossauer holte sich im südafrikanischen Pietermaritzburg die Silbermedaille. Es war nach seinem Sieg und den zweiten Plätzen von Heinz Frei und Sandra Graf im Zeitfahren bereits das 4. Edelmetall für die Schweiz.

Für weiteren Medaillen-Zuwachs sorgte wenig später Frei in seiner Kategorie. Der bald 60-Jährige konnte sich über Bronze freuen, zu Gold fehlten nur 3 Sekunden.

Graf auf dem Podest, aber ohne Medaille

Bei den Frauen wurde Sandra Graf mit einem Rückstand von 16 Sekunden 3. in ihrer Kategorie. Dennoch gewann die Gaiserin keine Medaille, da nur 3 Athletinnen angetreten waren. Laut UCI-Reglement werden bei 3 Teilnehmerinnen nur Gold und Silber vergeben.

Video «Frei: «Wäre fast in einem Baum gelandet»» abspielen

Frei: «Wäre fast in einem Baum gelandet»

1:24 min, vom 2.9.2017

Paracycling-WM. Die Resultate:

Männer. Strassenrennen (MH1): 1. Nicolas Du Preez (SA) 1:22:29. 2. Benjamin Früh (Sz) 0:45 zurück. 3. Fabrizio Cornegliani (It) 4:26. - Ferner: 8. Alain Tuor (Sz) 18:58.

Männer. Strassenrennen (MH2): 1. Luca Mazzone (It) 1:20:13. 2. William Groulx (USA) 1:12. 3. Sergio Garrote Muaoz (Sp)
4:05. 4. Tobias Fankhauser (Sz) wird nach der Überrundung durch den
Führenden wie die fünf hinter ihm liegenden Konkurrenten aus dem Rennen
genommen.

Männer. Strassenrennen (MH3) 1. David Franek (Fr) 1:42:19. 2. Paolo Cecchetto (It), gleiche Zeit. 3. Heinz Frei (Sz) 0:03.

Frauen. Strassenrennen (WH4): 1. Christiane Reppe (De) 1:29:16. 2. Swetlana Moschkowitsch (Russ) 0:02 zurück. 3. Sandra Graf (Sz) 0:18.