Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Champions Hockey League Kampf um Achtelfinals: Freiburg darf, alle anderen müssen

In der Champions Hockey League naht in der Gruppenphase die Entscheidung. Das ist die Ausgangslage der Schweizer Klubs.

Patrick Geering und die ZSC Lions.
Legende: Treffen auf den vermeintlich schwächsten Gruppengegner Patrick Geering und die ZSC Lions. Freshfocus

Von den 5 Schweizer Vertretern in der Champions Hockey League ist einzig Fribourg-Gottéron bereits für die Achtelfinals qualifiziert. Die Saanestädter duellieren sich in den abschliessenden zwei Spielen mit Leksands um den Gruppensieg. Gute Chancen aufs Weiterkommen haben auch Zug, die ZSC Lions und Lugano:

  • Zug: Der Schweizer Meister kann sich gegen München wohl keine Niederlage mehr erlauben, will man die Deutschen oder Rögle noch von den ersten beiden Plätzen verdrängen.
  • ZSC Lions: Auch die ZSC Lions stehen nur auf Platz 3, treffen nun aber zweimal auf die noch sieglosen Tschechen von Mlada Boleslav.
  • Lugano: Die Tessiner haben das Weiterkommen mit zwei Siegen gegen die Eisbären Berlin ebenfalls in den eigenen Händen. Der deutsche Meister steht noch ohne Sieg da.

Die schlechtesten Karten für den Einzug in die K.o.-Phase besitzt der Lausanne HC, der am Mittwoch als einziger Schweizer Klub ein Heimspiel bestreitet. Mit fünf Punkten aus den ersten vier Spielen stehen die Waadtländer ähnlich schlecht da wie in der Meisterschaft.

Video
Archiv: Freiburg löst in Bratislava das Achtelfinal-Ticket
Aus sportheute vom 04.09.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen