Zum Inhalt springen
Inhalt

Champions Hockey League Geht der Schweizer Höhenflug in der CHL weiter?

Noch 4 Klubs aus der NLA sind in der Champions Hockey League mit von der Partie. Einer wird sicher weiterkommen, doch vor den Achtelfinal-Rückspielen stehen die Chancen gut, dass gar 3 Teams unter die letzten 8 einziehen werden.

Die Berner Spieler bejubeln einen Treffer.
Legende: Die Viertelfinals winken Die Berner wollen in der Champions Hockey League weiter jubeln. Keystone

Dass mindestens ein Schweizer Klub in den CHL-Viertelfinals stehen wird, war schon nach der Auslosung der Achtelfinals klar. Mit den ZSC Lions und Lugano machen nämlich zwei Ligakonkurrenten einen Viertelfinalisten unter sich aus.

Vor dem Rückspiel am Mittwoch liegen die Vorteile auf Seiten der Tessiner. Die Luganesi gewannen das Hinspiel zuhause mit 3:2.

Freiburg gegen formstarkes Kuopio

Bereits am Dienstag stehen der HC Fribourg-Gottéron und der SC Bern im Einsatz. Die Saanestädter erkämpften sich vor einer Woche im Hinspiel beim finnischen Klub KalPa Kuopio ein 1:1-Unentschieden.

Legende: Video Freiburg verschafft sich gegen Kuopio eine gute Ausgangslage abspielen. Laufzeit 00:56 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 01.11.2016.

Die Aufgabe dürfte für die Freiburger aber nicht einfach werden. Zum einen befindet sich Kuopio derzeit in exzellenter Form. In der finnischen Meisterschaft belegt KalPa hinter Leader Tappara Platz 2. Zum anderen musste Gottéron in der NLA zuletzt wieder Rückschläge einstecken. Nach einer starken Phase verlor das Team von Coach Larry Huras die letzten 2 Spiele.

SCB will guten Lauf in der CHL fortsetzen

Ebenfalls mit einem finnischen Gegner kriegt es der SCB zu tun. Das Team von Coach Kari Jalonen reist mit einem 3:2-Polster aus dem Heimspiel zu Jyväskylä. In den letzten Wochen kamen die Berner so richtig in Fahrt und entschieden die letzten 6 Pflichtspiele für sich. In der NLA ist der Meister erster Verfolger von Leader ZSC Lions.

Derweil blickt Jyväskylä auf einen schwachen Saisonstart zurück. In der Liga liegt die Mannschaft derzeit nur auf Tabellenplatz 10. Für eine Überraschung sorgten die Finnen aber im CHL-Sechzehntelfinal, als sie das schwedische Spitzenteam Skelleftea eliminierten.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 01.11.2016, 22:05 Uhr.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.