Zum Inhalt springen
Inhalt

Eishockey allgemein Rekord-Playoff-Spiel endet nach 8 1/2 Stunden

Um halb drei Uhr morgens, achteinhalb Stunden nach Spielbeginn, hatte Joakim Jensen genug: Er entschied die bislang längste Playoff-Partie der Geschichte. Das Spiel in der norwegischen Liga dauerte 217 Spielminuten.

Dank Jensens Tor gewannen die Storhamar Dragons gegen die Sparta Warriors aus Sarpsborg im 11. Drittel (8. Verlängerung) mit 2:1. Das Team aus Hamar ging damit in der Best-of-Seven-Serie mit 3:2 in Führung. Zum Glück sind die beiden Städte für norwegische Verhältnisse nahe beieinander (gut 200 km), denn Spiel 6 findet bereits am Dienstag statt.

Red Wings entthront

Bisher galt die Stanley-Cup-Partie zwischen den Detroit Red Wings und den Montreal Maroons (1:0 n.V.) aus dem Jahr 1936 mit 176 Spielminuten als längstes Spiel der Playoff-Geschichte.