USA zum vierten Mal U20-Weltmeister

Die USA sind zum vierten Mal U20-Weltmeister. Die Amerikaner bezwingen in einem hochstehenden Final in Montreal Gastgeber Kanada 5:4 nach Penaltyschiessen.

Video «U20: USA holt sich WM-Titel im Penaltyschiessen» abspielen

USA holt sich WM-Titel im Penaltyschiessen

1:19 min, vom 6.1.2017

Nachdem die 20-minütige Verlängerung torlos geendet hatte, musste das Penaltyschiessen die Entscheidung im nordamerikanischen Duell bringen. Beide Teams hätten in der Overtime mit hochkarätigen Chancen die Möglichkeit gehabt, die Partie zu beenden.

Terry, der amerikanische Penaltyheld

Als einziger der zehn Schützen traf der Amerikaner Troy Terry, der bereits im Halbfinal gegen Russland seine drei Versuche im Shootout versenkt und die USA damit in den Final geführt hatte. Der amerikanische Keeper Tylor Parsons parierte alle fünf Versuche der Kanadier.

In der regulären Spielzeit hatte Gastgeber Kanada 2:0 und 4:2 geführt. Nach dem 4:2 in der 45. Minute durch Mathieu Joseph kassierten sie allerdings innerhalb von nur gut drei Minuten wieder den Ausgleich. Kieffer Bellows erzielte zwei Treffer für die USA, die zum vierten Mal nach 2004, 2010 und 2013 den Titel gewannen.

Das Spiel um Platz 3 entschied Russland gegen Schweden mit 2:1 nach Verlängerung für sich.