Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Rottaris & Weber ziehen Bilanz Lob für die Pre-Playoffs, Kontroverse um Aufstockung

Vieles war oder wird neu im Schweizer Eishockey. Wir haben die Meinung unserer Experten Mario Rottaris und Christian Weber eingeholt.

Die Rapperswil-Jona Lakers.
Legende: Kämpften sich als Zehnte der Quali in den Playoff-Halbfinal Die Rapperswil-Jona Lakers. Keystone

In dieser Saison hat es in der National League mit den Pre-Playoffs ein Novum gegeben. Erstmals überhaupt duellierten sich der 7. und 10. respektive der 8. und 9. der Regular Season in Best-of-3-Serien um einen Platz in den Playoff-Viertelfinals.

Bei unseren Experten Mario Rottaris und Christian Weber kamen die neu geschaffenen Pre-Playoffs mehrheitlich gut an. Während Rottaris von einem «gewissen Reiz» sprach, zeigte sich Weber sehr angetan.

Video
Rottaris: «Hatten einen engen Kampf an beiden Strichen»
Aus Sport-Clip vom 08.05.2021.
abspielen

«Ich finde es sehr spannend», so Webers Fazit. Mit dem Halbfinal-Vorstoss der Rapperswil-Jona Lakers, dem Zehnten der Qualifikation, habe man gesehen, was passieren könne. «Man kann so eine Saison retten», so Weber.

Weniger Freude hatte der SRF-Experte an der unterschiedlichen Dauer der Serien. Während die Playoff-Viertelfinals mit normalen Best-of-7-Serien gespielt wurden, kehrte man in den Halbfinals sowie im Final erstmals seit vielen Jahren zu einem Best-of-5-Format zurück. Zwar sei klar, dass dies Corona geschuldet war, doch Weber fand es «schade», dass man nicht alles Best-of-7 habe spielen können.

Video
Weber: «Best-of-5 ist zu kurz»
Aus Sport-Clip vom 08.05.2021.
abspielen

Den Vorwurf, dass Zugs zweitem Meistertitel ein «Corona»-Makel anhafte, entkräfteten die Experten einhellig. Rottaris sagte: «Es hat absolut keinen Makel. Corona waren nur die Umstände, sportlich ist das einen Meistertitel wert.» In dasselbe Horn blies Weber: «Schliesslich hat es den gleichen Wert, es war für alle Mannschaften gleich.»

Kontroverse Meinungen bezüglich Aufstockung

Nicht derselben Meinung waren die SRF-Experten bei der Frage, wie sie die bevorstehende Aufstockung der National League auf 13 Teams bewerten.

Rottaris ist zwar kein Fan von einer ungeraden Anzahl an Klubs, aber er befürwortet die «Entwicklungschancen für die jungen Spieler», die sich dabei böten. Dagegen wäre es Weber lieber, wenn «normal mit 12 Mannschaften gespielt würde».

SRF zwei, sportlive, 7.5.21, 19:45 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Francis Waeber  (Francis Waeber)
    Übernächste Saison werden es 14 Teams sein, was ich ideal finde. 1-6 Playoffs (vorzugsweise b.o 7), 7-10 Preplayoffs, 11-14 Playout HF und Final (vorzugsweise ebenfalls b.o.7 ohne "Klassierungsrunde"). Den Pre-Playoffs haben meines Wissens alle 12 stimmberechtigten Clubs zugestimmt. Diese als "unfair" zu bezeichnen ist also ein schlechter Witz - welcher vermutlich aus Davos oder Biel stammen könnte.... ;-))
  • Kommentar von PIerre Zangerle  (PiZa)
    Die Pre-Playoffs sind meiner Meinung nach in der „best of 3“-Formel absolut überflüssig und unfair:
    Als 7. hat man eine Quali im Liga-Mittelfeld ordentlich abgeschlossen.
    Dann ein schlechtes 1. Pre-Playoff Spiel und man steht schon mit dem Rücken zur Wand!
  • Kommentar von Daniel Hüppin  (Daniel Hüppin)
    Bei den Pre-Playoffs duellierten sich der 7. und der 10. sowie der 8. und der 9. der Regular Season um die letzten beiden Playoff-Plätze. Der 6. hingegen war direkt für die Playoffs qualifiziert. Was die Aufstockung betrifft, kann man sicher geteilter Meinung sein, ob das eine gute Idee ist. Gespannt bin ich aber, wie sich das in der Zukunft weiter entwickelt. Gibt es in den nächsten Saisons irgendwann wieder einen Abstieg, oder wird die National League jetzt auf jede neue Saison hin grösser.
    1. Antwort von SRF Sport (SRF)
      @Daniel Hüppin Guten Tag, da haben Sie natürlich Recht. Wir haben den Verschreiber korrigiert. Sportliche Grüsse