Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Mal-Duell Richard vs. Arcobello abspielen. Laufzeit 00:55 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 18.03.2019.
Inhalt

Topskorer und ihre Malkünste Richard vs. Arcobello: Wer kann das Klub-Logo zeichnen?

Die Unterlage ist zwar gewohnt weiss. Doch dieses Mal messen sich die Topskorer nicht auf dem Eis, sondern am Flipchart.

Kein Interview, kein Quiz. Bei uns müssen die Quali-Topskorer der Playoff-Klubs zur Zeichnungs-Challenge antraben.

Die Aufgabe:

  • Zeichne das Logo deines Klubs
  • Zeit: 60 Sekunden
  • Hilfe: Während den ersten 10 Sekunden können die Topskorer das Logo auf einer ausgedruckten Vorlage anschauen.

In der 3. Folge stehen sich Tanner Richard von Genf-Servette und Mark Arcobello vom SC Bern gegenüber. Beide Logos sind rund, beide haben Text und Farbe, die Spieler-Interpretationen gehen aber weit auseinander.

Live-Hinweis

Am Dienstag 19. März zeigen wir diese Viertelfinal-Partien

EHC Biel - Ambri-Piotta, SRF zwei ab 19:45

HC Lausanne - SCL Tigers, SRF info ab 19:55

Beide Übertragungen gibt es auch im Stream in der SRF Sport App oder auf srf.ch/sport.

Folge 2: Hofmann vs. Martschini

In der Folge 2 mussten Lugano-Topskorer Grégory Hofmann und Zugs Lino Martschini an die Stifte. Während Martschini laut eigener Aussage eher ein «Krokodil anstatt einen Stier» zeichnete, zeigte sich Hofmann farbenfroh.

Legende: Video Mal-Duell Hofmann vs. Martschini abspielen. Laufzeit 00:55 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 16.03.2019.

Folge 1: Rajala vs. Kubalik

In Folge 1 versuchten sich Toni Rajala vom EHC Biel und Ambris Dominik Kubalik. Ihr Fazit schwankte zwischen «masterpiece» und «pretty good» – wohl auch mit einer Prise Ironie.

Legende: Video Mal-Duell Rajala vs. Kubalik abspielen. Laufzeit 00:56 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 15.03.2019.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.