Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Vorschau Biel - Ambri Gelingt Ambri doch noch ein Sieg gegen Biel?

Der EHC Biel hat gegen Viertelfinal-Gegner Ambri in dieser Saison bislang eine weisse Weste. Bleibt das in den Playoffs so?

Legende: Video Die Experten-Meinung: «Die Valascia wird kochen» abspielen. Laufzeit 01:51 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 09.03.2019.

Was spricht für wen?

Für Biel:

  • Der EHC Biel hat zu Beginn der Saison und im Playoff-Kampf gezeigt, dass er sich vor niemandem verstecken muss. Vor allem in der Offensive um den Finnen Toni Rajala hat die Equipe von Antti Törmänen überzeugt und 149 Tore erzielt. Nur Lugano und Zug waren produktiver. Defensiv war man vor allem dann stark, wenn es denn unbedingt sein musste. Auch Keeper Jonas Hiller wusste sich zu steigern, wenn es um die Wurst ging. Die beste Bilanz weist Biel in der Regular Season ausgerechnet gegen Playoff-Gegner Ambri auf. 4 Spiele, 4 Siege, 17:2 Tore, 12:0 Punkte.

Für Ambri:

  • Die Leventiner haben erstmals seit 2014 die Playoffs erreicht und segeln unter dem Duo Luca Cereda/Paolo Duca auf einer Euphorie-Welle. Mit dem Paradesturm um Quali-Topskorer Dominik Kubalik verfügt Ambri über eine Linie, die ein Spiel alleine entscheiden kann. Auf der Goalieposition hat Ambri mit Benjamin Conz und Daniel Manzato zudem ein Duo, das sich bislang hervorragend ergänzt hat. Ein Faktor in den Playoffs könnten auch die Fans sein, die ihr Team zuhause und auswärts lautstark unterstützen.
Ambris Kubalik hat gegen Biels Hiller noch kein Rezept gefunden.
Legende: 2 Tore in 4 Spielen Ambris Kubalik hat gegen Biels Hiller noch kein Rezept gefunden. Keystone

Gut zu wissen:

  • Ambris Supersturm mit Kubalik, Marco Müller und Dominik Zwerger hat in den 4 Duellen mit den Seeländern ein einziges Tor erzielt. Biels Topskorer Rajala hat gegen Ambri dagegen in 4 Spielen 3 Tore erzielt. In Biel traf Ambri noch nie in dieser Saison und kassierte 9 Gegentore. Biels Keeper Hiller wurde dagegen während den 240 Minuten genau zwei Mal bezwungen und feierte 2 Shutouts.
  • Biel und Ambri standen sich in den «richtigen» Playoffs noch nie gegenüber, auch in den 1980er und 90er-Jahren nicht. Dagegen traf man sich zum Saisonende des Öftern in den Playouts: 2009 und 2010 setzte sich dabei jeweils Ambri durch, 2011 behielt Biel die Oberhand.

Biel - Ambri: Die Statistiken


BIEL
AMBRI
TopskorerToni Rajala 48 (27/21)
Dominik Kubalik 57 (25/32)
Fangquote Torhüter
Jonas Hiller 91,19 %
Benjamin Conz 91,83 %
Daniel Manzato 89,10 %
Meiste Strafminuten
Marc-Antoine Pouliot 48'
Samuel Guerra 44'
Quote Powerplay
17,59 % (Rang 8)
20,73 % (Rang 2)
Quote Boxplay
83,33 % (Rang 4)
81,87 % (Rang 5)

Die Direktduelle: 12:0 Punkte

25.09.2018: Ambri - Biel 1:5
30.10.2018: Biel - Ambri 6:0
12.01.2019: Biel - Ambri 3:0
23.02.2019: Ambri - Biel 1:3

Bisherige Playout-Begegnungen

2009, Playout-Final: Ambri - Biel 4:2
2010, Playout-Halbfinal: Biel - Ambri 2:4
2011, Playout-Halbfinal: Biel - Ambri 4:2

Sendebezug: SRF zwei, eishockeyaktuell, 4.3.19, 22:30 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.