Zum Inhalt springen

Header

Video
Weber analysiert das Duell Lausanne - ZSC
Aus Sport-Clip vom 12.04.2021.
abspielen
Inhalt

Vorschau Lausanne - ZSC Lions Grosses Potenzial auf beiden Seiten – doch wer ruft es ab?

Sowohl Lausanne als auch die ZSC Lions sind zuletzt etwas aus dem Tritt geraten. Wer findet im Playoff-Viertelfinal schneller in die Spur zurück?

Was spricht für wen?

Für Lausanne:

  • Die Waadtländer gewannen die letzten beiden Direktduelle gegen die Lions. So auch in der vorletzten Quali-Runde am 3. April. Nur 10 Tage später kommt es zum 1. Vergleich im Playoff-Viertelfinal. Da dürften die Erinnerungen an den Erfolg noch frisch sein.

Für die ZSC Lions:

  • Es wäre nicht das erste Mal, dass die Zürcher plötzlich eine Schippe drauflegen könnten, wenn es wirklich zählt. Denn eigentlich spricht nur für die Zürcher, dass auch Lausanne zuletzt alles andere als stilsicher auftrat.
Video
Archiv: Das letzte Duell zwischen den ZSC Lions und Lausanne
Aus Sport-Clip vom 03.04.2021.
abspielen

Gut zu wissen:

  • Einen Motivationsschub für die Lions könnte ein Blick in die Vergangenheit liefern. Nach der bisher einzigen Playoff-Serie zwischen diesen beiden Teams holten die Lions 2014 den Meistertitel.
  • In beiden Teams avancierte ein Schweizer Rückkehrer zum Topskorer. Sowohl Sven Andrighetto (ZSC) als auch Denis Malgin (LHC) wurden den hohen Erwartungen gerecht. Andrighetto war mit 27 Toren gar der Toptorschütze der Qualifikation. Ob die beiden auch in den Playoffs dem (Skorer-)Druck standhalten werden?
  • Mit Tobias Stephan weiss Lausanne den statistisch besten Torhüter der Qualifikation in den eigenen Reihen. An seine Fangquote von 92,80 Prozent kommt kein anderer Keeper ran. Und noch besser für die Romands: Mit Luca Boltshauser haben sie auch eine sehr starke Nummer 2. Diese weist nämlich die vierthöchste Fangquote auf (91,99 Prozent).
  • Sowohl Lausanne als auch die ZSC Lions haben bereits 7 Ausländer-Lizenzen in dieser Saison eingelöst. Einzig das bereits ausgeschiedene Biel kommt ebenfalls auf diese Zahl. Bei den Lions halfen mit Ryan Hayes und Teemu Rautiainen die beiden Ausländer vom Farmteam GCK Lions aus. Bei Lausanne kehrt Libor Hudacek verletzungsbedingt diese Saison nicht mehr aufs Eis zurück und Cory Conacher wurde an Bern abgegeben. Insofern hält sich bei beiden Trainern die Qual der Wahl dennoch in Grenzen.
  • Lausanne dürfte froh sein, gibt es in den Playoffs keine Penaltyschiessen mehr. Denn die ZSC Lions haben 2 der 3 erfolgreichsten Shootout-Schützen in dieser Saison in ihrem Team. Denis Hollenstein hat 4 von 5 Versuchen in dieser Saison verwandelt, Fredrik Pettersson 3 von 5.

Lausanne - ZSC Lions: Die Statistiken


Lausanne
ZSC Lions
TopskorerDenis Malgin 42 (19/23)Sven Andrighetto 55 (27/28)
Fangquote Torhüter
Tobias Stephan 92,80 %
Luca Boltshauser 91,99 %
Ludovic Waeber 91,84 %
Lukas Flüeler 90,96 %
Meiste Strafminuten
Mark Barberio 95'Garrett Roe 46'
Quote Powerplay
15,62 % (Rang 11)19,37 % (Rang 7)
Quote Boxplay
82,30 % (Rang 6)83,92 % (Rang 2)

Die Direktduelle: 6:6 Punkte

13.10.2020 ZSC Lions - Lausanne 3:1
18.12.2020 Lausanne - ZSC Lions 2:4
04.03.2021 Lausanne - ZSC Lions 5:1
03.04.2021 ZSC Lions - Lausanne 0:2

Bisherige Playoff-Begegnungen (seit 1997)

2014, Viertelfinal: ZSC Lions - Lausanne 4:3

SRF zwei, powerplay, 05.04.2021, 18:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Nicola Grass  (Merkur)
    Johann Morant ist verletzt und wird kein Spiel in den Playoffs bestreiten. Es macht daher wenig Sinn, ihn bei den Vorteilen für den ZSC aufzuzählen. Morant und v.a. auch Baltisberger werden schmerzlich vermisst werden in den Playoffs. Generell traue ich dem ZSC nach dieser lethargischen Saison nicht viel zu.
    1. Antwort von Christian Graf  (Christian Graf)
      Chris Baltisberger wurde schon in der Quali schmerzlich vermisst. Er ist der einzig wirkliche Agressivleader beim Z. Die Zürcher haben niemanden der konsequent dahin geht wo es weh tut. In der Mannschaft gibt es immernoch viel Potential aber ich habe Zweifel ob die Zürcher das auch abrufen können. Lausanne hat eine gute Chance die Halbfinals zu erreichen. Auf jeden Fall eine spannende Affiche.