Zum Inhalt springen

Header

Video
Spielbericht Schweiz - Japan
Aus sportaktuell vom 31.03.2015.
abspielen
Inhalt

Nationalmannschaft Frauen-Nati steht im Viertelfinal

Die Schweizer Frauen-Nati hat an der WM in Schweden den Einzug in die Viertelfinals geschafft. Das Team von Coach Gian-Marco Crameri entschied das kapitale Spiel gegen Japan mit 3:0 für sich. Nun wartet Finnland.

Nur mit einem Sieg gegen Japan nach 60 Minuten konnten die Schweizerinnen das Viertelfinal-Ticket aus eigener Kraft lösen. Bei einem Erfolg nach Verlängerung wären sie auf einen Ausrutscher von Schweden angewiesen gewesen.

Schelling als Matchwinnerin

Die Nati hielt dem Druck stand. Noch in der Vorbereitung hatte es gegen Japan eine 1:3-Niederlage abgesetzt. Damals hatte Coach Crameri diverse Stammkräfte geschont, darunter auch Torhüterin Florence Schelling. Bei der Revanche im Rahmen der WM war Schelling wieder dabei und avancierte mit 36 Paraden und einem Shutout sogleich zur Matchwinnerin.

Die Schweiz ging in der 14. Minute durch Alina Müller in Führung. Bei Spielhälfte erhöhte Anja Stiefel auf 2:0. Kurz vor Schluss machte Phoebe Staenz mit einem Treffer ins leere Tor alles klar.

Nun gegen Finnland

Da Schweden das Abendspiel gegen Deutschland 4:0 gewann, schliessen die Schweizerinnen hinter den Gastgeberinnen auf Rang 2 ab. Im Viertelfinal am Mittwoch trifft die Schweiz auf Finnland.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 31.3.15, 18:45 Uhr

Schweiz - Japan 3:0

Rosengards Ishall, Malmö. – 112 Zuschauer. – Tore: 14. Müller (Abgottspon, Stiefel) 1:0. 31. Stiefel (Stalder) 2:0. 60. (59:15) Staenz 3:0 (ins leere Tor). - Strafen: 6mal 2 Minuten gegen die Schweiz, 3mal 2 Minuten gegen Japan.

Schweiz: Schelling; Julia Marty, Thalmann; Abgottspon, Altmann; Laura Benz, Sigrist; Staiger, Zollinger; Monika Waidacher, Stefanie Marty, Nina Waidacher; Stiefel, Raselli, Müller; Staenz, Stalder, Trachsel; Eggimann, Forster, Rüegg.

Frauen-WM in Malmö Gruppe B

Spielplan Gruppe B

Schweden - Japan 3:4 nP
Deutschland - Schweiz 2:5
Schweiz - Schweden 2:3
Japan - Deutschland 2:0
Schweiz - Japan 3:0
Schweden - Deutschland 4:0

Klassement Gruppe B

1. Schweden 3/7 2. Schweiz 3/6 3. Japan 3/5 3. 4. Deutschland 3/0

TV-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen
TV-Hinweis

Verfolgen Sie den Viertelfinal der Schweizerinnen gegen Finnland am Mittwoch ab 16:00 Uhr auf SRF zwei oder im Stream auf www.srf.ch/sport.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von S.H. , Biel
    Wieso spielt die Schweiz in der B Gruppe? In der Weltrangliste belegen Sie den 3. Platz und Sie spielen in der Gruppe B um den Abstieg und nicht in der Gruppe A um den direkten 1/2 Final Einzug!
    1. Antwort von R. Vogt , Dietlikon
      Weil sie an der letzten WM (2013) nur den sechsten Platz belegten, ohne einen Sieg einzufahren.
  • Kommentar von C. O. , Zürich
    Jetzt gewinnen diese Girls die Bronze-Medaille an der Olympiade, aber für Live Übertragungen ist dies wohl zu wenig.
    1. Antwort von E.O , Schweiz
      Jetzt gewinnen diese Girls die Bronze-Medaille an der Olympiade, aber dass sich ein Zürcher darüber informier könnte, dass es in dieser kleinen Halle keine Installationen für eine Direktübertragung hat, ist wohl zu wenig.
  • Kommentar von MF , Aegerten
    Warum wurde dieser wichtige Match nicht übertragen??
    1. Antwort von P. Stalder , Luzern
      @MF, Aegerten. ..ich verstehe diese "Diskriminierung" auch nicht; zumal die "Frauenquote" beim Frauensport durch SRF absolut Sinn macht -und notwendig wäre; ganz im Gegensatz zu diversen anderen Themen...
    2. Antwort von Heiner Zumbrunn , Winterthur
      Wenn ich richtig weiss hat es in Malmö eine kleine und eine grosse Halle. In der kleinen Halle hat es keine Installationen für eine Direktübertragung - da die wichtigen Spiele angeblich alle in der Grossen gespielt werden. Ausnahmsweise kann SRF nicht viel dafür :-)!
    3. Antwort von B. Bedi , Alpnach
      Hatte SRF am Sonntag, nach dem Spiel gegen Schweden schon erklärt. Leider sei die kleine Halle nicht für Übertragungen abgedeckt. Gratuliere den Mädels!
    4. Antwort von Michael Lang , Zürich
      Weil in einem Stadion gespielt wurde, wo keine Live TV-Produktionen möglich sind. Zudem gibts morgen wieder Live-Hockey aus Schweden, daher Daumen hoch!
    5. Antwort von MF , Aegerten
      Danke an alle für die Erklärungen....!
    6. Antwort von Klaus Klug , ZH
      aber Hauptsache beinahe schon zum Billag-Bashing angesetzt...