Starke Nati reagiert mit klarem Sieg

Die Schweizer Nati zeigt sich im 2. Spiel der WM stark verbessert und feiert einen verdienten Sieg. In Paris setzt sich das Team von Coach Patrick Fischer mit 3:0 gegen Norwegen durch.

Video «Souveräner Schweizer Sieg gegen Norwegen» abspielen

Zusammenfassung Norwegen - Schweiz

2:04 min, vom 7.5.2017
  • Schäppi und Almond legen den Grundstein zum Sieg mit einem Doppelschlag
  • Suter erzielt den ersten Schweizer Powerplay-Treffer
  • Nächster Gegner ist am Dienstagabend Frankreich (20:10 Uhr SRF zwei)

Obwohl die Nati am Samstag Slowenien im Penaltyschiessen besiegt hatte, musste man von einem WM-Fehlstart sprechen, hatte man doch eine 4:0-Führung noch verspielt. Die geforderte Reaktion gegen Norwegen fiel überzeugend aus.

Der Knoten löst sich im Mitteldrittel

Zwar taten sich die Schweizer gegen die Skandinavier im 1. Drittel noch schwer. In der Pause muss Fischer aber die richtigen Worte gefunden haben. Die Linien hatten sich nun gefunden und vermochten die Partie zu dominieren. Mehr als ein Lattenschuss durch Romain Loeffel sprang zunächst aber nicht heraus.

Der Doppelschlag durch Schäppi und Almond

0:44 min, vom 7.5.2017

Dies änderte sich kurz nach Spielhälfte. Mit einem Doppelschlag innert 1:56 Minuten manövrierte sich die Nati auf die Siegerstrasse. Für beide Tore war die überragende, nominell 4. Sturmreihe verantwortlich:

  • 33. Minute: Cody Almond erkämpft sich die Scheibe im gegnerischen Drittel. Loeffel spielt scharf in die Mitte, wo Reto Schäppi nur noch zur 1:0-Führung einschieben muss.
  • 34. Minute: Ramon Untersander spielt via Bande einen langen Pass zu Thomas Rüfenacht. Dieser legt perfekt auf für Almond, der Norwegen-Keeper Henrik Haukeland zum 2:0 bezwingt.

Suter sorgt für die Entscheidung

Im Gegensatz zum Slowenien-Spiel, als die Schweiz nach dem 4:0 die nötige Konsequenz hatte vermissen lassen, blieb sie gegen Norwegen auch im Schlussdrittel konzentriert. Der Lohn dafür folgte in der 50. Minute: Nach herrlicher Vorarbeit von Almond traf Pius Suter in Überzahl zur Entscheidung. Es war das 1. Powerplay-Tor an der WM.

Die Norweger verzeichneten in der Endphase zwar noch 2 Pfostenschüsse. Am Schluss durfte sich Goalie Leonardo Genoni aber über den Shutout freuen.

Video «Suters Powerplay-Tor nach Almonds Traumpass» abspielen

Suters Powerplay-Tor nach Almonds Traumpass

0:26 min, vom 7.5.2017

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 07.05.17, 20:00 Uhr