Zum Inhalt springen

Nationalmannschaft U20-Nati für gute Leistung nicht belohnt

Der Schweizer Nachwuchs hat sein 2. WM-Gruppenspiel gegen Russland 2:5 verloren. Das Wohlwend-Team zeigte in Buffalo gegen den Favoriten aber eine gute Leistung.

Legende: Video U20-Junioren wehrten sich tapfer abspielen. Laufzeit 01:55 Minuten.
Aus sportaktuell vom 28.12.2017.

Das Highlight aus Schweizer Sicht spielte sich unmittelbar nach der 1. Pause ab: Nach 9 Sekunden lag die Scheibe im russischen Tor. Marco Miranda (GCK Lions) verwertete ein schönes Zuspiel des schweizerisch-russischen Doppelbürgers Philipp Kurashev (Québec Remparts) zum zwischenzeitlichen 1:1.

Legende: Video Schweizer Blitztor an der U20-WM abspielen. Laufzeit 00:37 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.12.2017.

Nach der erneuten russischen Führung führte eine Willensleistung von Ken Jäger zum nochmaligen Ausgleich. Der Davoser trug den Puck praktisch ins Tor.

Kajumow mit der Entscheidung

Letztlich setzten sich die favorisierten Russen durch. Besonders sehenswert war Artur Kajumows Game-Winner (52.).

Trotz deutlicher Schuss-Statistik zugunsten Russlands: Mit der spielerischen und kämpferischen Leistung dürfen die Teamverantwortlichen der SIHF-Auswahl zufrieden sein. So überstanden die Schweizer im Mitteldrittel gar eine doppelte Unterzahl.

Nach zwei Spielen liegt die Schweiz auf dem 4. Gruppenrang, der die Viertelfinal-Qualifikation bedeuten würde.

Klassement Gruppe B

1. Schweden
2/6 (9:2)
2. Russland
2/3 (9:7)
3. Tschechien
2/3 (6:7)
4. Schweiz
2/3 (5:7)
5. Weissrussland
2/0 (3:9)