Umfrage: Wie weit kommt die Nati an der WM?

Vor dem WM-Auftakt der Schweiz ist Ihre Meinung gefragt. Beurteilen Sie das Leistungsvermögen der Nati in Russland.

Schweizer Fans schwenken eine rote Fahne mit weissem Kreuz. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Kann die Schweiz Flagge zeigen? Eine junge Nati ist ab Samstag an der WM in Russland gefordert. Keystone

Nach 6 Siegen in der 9 Partien umfassenden Vorbereitungsphase lanciert das Nationalteam am Samstag (Startspiel um 11:15 Uhr gegen Kasachstan, live auf SRF zwei) seine WM-Mission. Selbstvertrauen zeichnet die Auswahl aus – und erstmals wieder unverfälschte Swissness. So stehen mit Headcoach Patrick Fischer, flankiert von Felix Hollenstein und Reto von Arx, seit langem ausschliesslich Landsleute an der Bande.

Doch nicht nur Fischer wird in Russland seine WM-Feuertaufe erleben. So figurieren 9 Debütanten im Kader. Seit 2002 und den 10 WM-Neulingen unter Ralph Krueger war die Nati nicht mehr mit so jungen Kräften besetzt.

Doch bringt diese Strategie auch den erhofften Erfolg? Wir möchten es von Ihnen wissen.

Was liegt für die Schweiz bei der WM drin?

  • Die Nati darf sich an einer Medaille orientieren.

    39%
  • Wie so oft: Out in den Viertelfinals.

    42%
  • Bereits die Gruppenphase bedeutet Endstation.

    12%
  • Es kommt knüppelhart: Denn der Ligaerhalt wird zur Zitterpartie.

    5%
  • 4026 Stimmen wurden abgegeben

Video «Die Schweiz schlägt Deutschland nach 0:3-Rückstand» abspielen

Hauptprobe geglückt: Schweiz schlägt Deutschland

2:50 min, vom 3.5.2016