2 Tore in 3 Sekunden – Islanders egalisieren NHL-Rekord

Mit 2 späten Toren innert 3 Sekunden haben die New York Islanders den amtierenden Champion Pittsburgh mit 5:3 in die Schranken gewiesen.

Was für ein verrückter Hockey-Abend in New York: Bis zu Beginn des 3. Drittels führten die Islanders scheinbar komfortabel mit 3:0, ehe die Gäste aus Pittsburgh aufdrehten und bis zur 44. Minute den Ausgleich schafften.

«  Es war ein verrücktes letztes Drittel. »

Anders Lee
Torschütze zum 4:3

Die Islanders jubeln nach dem späten Siegtreffer. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Des einen Freud... ...ist des anderen Leid. Die Islanders jubeln nach dem späten Siegtreffer. Keystone

Doch damit nicht genug: 27 Sekunden vor Schluss gelang Anders Lee der vielumjubelte Treffer zum 4:3. Und nur 3 (!) Sekunden später doppelte Nikolaj Kulemin ins leere Tor der Penguins nach.

Zwei Tore innerhalb von drei Sekunden hatten zuvor lediglich die St. Louis Eagles (1935) und die Minnesota Wild (2004) geschafft. «Dieser Sieg ist grossartig», schwärmte Torschütze Lee nach dem Spiel. «Es war ein verrücktes letztes Drittel, aber wir haben gewonnen.»

Top-Parade gerät zur Nebensache

So geriet auch die Wahnsinns-Parade von Pittsburg-Keeper Matt Murray zur Randnotiz. Mit dieser verhinderte der Schlussmann der Penguins im 2. Drittel einen noch höheren Rückstand der Gäste.

Wahnsinns-Parade von Pittsburgh-Keeper Murray