Zum Inhalt springen

NHL 35 Paraden: Berra mit perfektem Einstand

Reto Berra hat in der NHL einen tadellosen ersten Saison-Einsatz absolviert. Der Schweizer Goalie hexte die Colorado Avalanche auswärts zum 3:0-Sieg über die Anaheim Ducks.

Reto Berra entschärft einen Schuss von einem Anaheim Spieler.
Legende: Unbezwingbar Reto Berra zeigte sich gegen Anaheim in absoluter Topform. Keystone

Einen besseren Einstand hätte sich Reto Berra wohl nicht träumen lassen: Der 28-Jährige stand in der Nacht auf Samstag gegen die Anaheim Ducks erstmals diese Saison von Beginn weg im Tor der Colorado Avalanche. Mit 35 Paraden gegen Corey Perry, Ryan Getzlaf und Co. wurde der Bülacher gleich zum Matchwinner.

Vom Ersatz zum Liga-Leader

Seine Vorderleute sorgten für den Rest: Nathan MacKinnon (nach nur 53 Sekunden), Jack Skille und John Mitchell sorgten für die Tore der Gäste. Weil Berra am Mittwoch bei einem Kurzeinsatz gegen Boston bereits ohne Gegentreffer geblieben war, führt er die Goalie-Statistik der NHL momentan mit einer 100% Save-Quote an.

Minnesotas erste Niederlage

Weniger gut lief es Nino Niederreiter im Dress von Minnesota: Die Wild mussten bei der 1:2-Niederlage nach Verlängerung gegen die L.A. Kings im 4. Spiel die 1. Niederlage hinnehmen. Niederreiter konnte sich dabei nicht mit einem Skorerpunkt auf dem Matchblatt verewigen.

Byfuglien macht den Owetschkin

Quelle: nhl.com

Byfuglien vernascht Hiller-Ersatz

Nicht im Einsatz stand Jonas Hiller für die Calgary Flames, der bei der 1:3-Niederlage gegen die Winnipeg Jets von Karri Ramo ersetzt wurde. Der Finne machte beim sehenswerten «Game-Winning-Goal» von Dustin Byfuglien jedoch keine besonders gute Figur.

Schweizer Goalies im Einsatz


Gegner
P / SGP
Berra (Colorado)
Anaheim (h/3:0)
35 / 35100 %

Schweizer Spieler im Einsatz


GegnerResultatEZ+/-TA
Niederreiter (Minnesota)
Los Angeles (a)
1:2
14:43000
Sbisa (Vancouver)
St. Louis (a)
3:417:46+2
01

Sendebezug: Radio SRF 1/4, Morgenbulletin, 17.10.2015, 8:00 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber, Bülach
    Ja da war nicht offensichtlich was für einen Plan Ramo bei dem Abwehrversuch hatte. Dennoch 0.93 Fangquote heute.Und haltbare Tore kassieren alle mal. Auch Price, Lundquist und co. Der schlechte Start für Calgary liegt nicht an den beiden Goalies.In allen Spielen hatten sie weniger Torschüsse als der Gegner, ausser beim einzigen Sieg. Was mir auffällt ist, dass Hiller sich oft sehr offensichtlich über einen Lapsus aufregt. Während Ramo ua. sich mehr innerlich nerven, was aber souveräner wirkt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber, Bülach
    Jawohl herrlich, Bravo Reto Berra. Varlamov ist momentan nicht in Topform. Wenn Berra so hält wie heute, wird es schwer ihn im nächsten Spiel nicht zu bringen. Mehr Gelegenheit zu zeigen was er drauf hat. Weiter so. Minnesota mit Niederreiter in der 2. Linie wieder, haben zwar verloren, aber eben erst in OT. Somit haben sie dennoch einen Punkt gewonnen. Und das gegen wirklich stark aufspielende Kings. Die mussten heute im 4. Spiel endlich mal die ersten Punkte holen. Verdienter Sieg für LA.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen