Brunner mit Doppelpack - Josi verletzt

Damien Brunner hat in seinem zweiten NHL-Spiel für die New Jersey Devils seine ersten Tore erzielt. Bei der 3:4-Niederlage nach Penaltyschiessen gegen die New York Islanders traf der Schweizer Stürmer zweimal ins Netz.

Video «Glänzender Auftritt von Brunner («tagesschau»)» abspielen

Glänzender Auftritt von Brunner («tagesschau»)

0:21 min, vom 5.10.2013

Nach 3 Minuten verwertete Brunner einen Abpraller zur 1:0-Führung, im letzten Drittel schoss er den Puck unmittelbar nach Ablauf eines Powerplays aus kurzer Distanz zum 3:3 über die Linie.

Im Penaltyschiessen konnte Brunner als erster Schütze anlaufen, er scheiterte allerdings an Islanders-Keeper Jewgeni Nabokow.

Bärtschi bricht den Bann

Für den ersten Saisonsieg eines Schweizer Spielers in der NHL sorgten die Calgary Flames mit Sven Bärtschi. Die Kanadier besiegten Columbus auswärts mit 4:3, Bärtschi leitete in der Startphase das 1:0 durch Sean Monahan mit einem öffnenden Pass ein.

Josi mit Gehirnerschütterung?

Noch ohne Punkte stehen nach 2 Spielen die Nashville Predators zu Buche. Die Mannschaft des Schweizer Verteidigers Roman Josi unterlag den Colorado Avalanche mit 1:3.

Der Abend endete für Josi bereits bei Spielmitte: Nach einem regelwidrigen Check von Steve Downie musste der 23-jährige Berner mit Verdacht auf Gehirnerschütterung in der Kabine bleiben. Falls genauere Untersuchungen diesen Verdacht erhärten, wäre es bereits die sechste Gehirnerschütterung in seiner Karriere.