Canadiens im Torrausch – Andrighetto mittendrin

Die Montreal Canadiens haben in der Nacht auf Sonntag gegen Colorado einen Kantersieg eingefahren. Sven Andrighetto sammelte beim 10:1 erstmals in dieser Saison Punkte.

Den Canadiens läuft es weiterhin ausgezeichnet. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: In Torlaune Den Canadiens läuft es weiterhin ausgezeichnet. Reuters

  • Sven Andrighetto lässt sich zwei Assists gutschreiben
  • Roman Josi trifft, aber verliert
  • Die Statistiken zum Abschneiden der anderen Schweizer finden Sie am Ende des Artikels

Die Canadiens zündeten gegen Colorado ein Offensivfeuerwerk der Extraklasse. Gegen das schlechteste Team der Liga lag das Team des Schweizer Stürmers Sven Andrighetto bereits 8:41 Minuten mit 5:0 in Führung.

Andrighetto hatte sowohl beim 1:0 als auch beim 6:0, das ebenfalls noch im Startdrittel fiel, seine Schaufel im Spiel. Für den 23-Jährigen waren es die ersten Skorerpunkte in dieser Saison. Matchwinner bei den Canadiens war Max Pacioretty, der gleich 4 Treffer erzielte.

Josis Treffer gegen Arizona

0:11 min, vom 11.12.2016

Streit im Hoch – Josi trifft

Mark Streits Philadelphia Flyers reihten gegen die Dallas Stars trotz 1:2-Rückstand bis in die 57. Minute den 8. Sieg aneinander. Roman Josi durfte sich über seinen 5. Saisontreffer freuen. Trotzdem unterlag er mit den Nashville Predators gegen die Arizona Coyotes 1:4.

Die Statistiken der anderen Schweizer finden Sie hier:

Die NHL-Schweizer in der Nacht auf Sonntag


GegnerEZ
T
A
S
+/-
Andrighetto (Montreal)
Colorado (h/10:1)
8:2702
1
2
Josi (Nashville)
Arizona (a/1:4)25:471
06
-1
Fiala (Nashville)
Arizona (a/1:4)15:48003
0
Weber (Nashville)
Arizona (a/1:4)
8:46003-1
Streit (Philadelphia)
Dallas (h/4:2)21:32
0
1
1
-2
Bärtschi (Vancouver)
Florida (a/2:4)
14:14
0
0
0
-3
Sbisa (Vancouver)
Florida (a/2:4)15:27000
-2
Malgin (Florida)
Vancouver (h/4:2)
überzählig----
Vermin (Tampa Bay)
Pittsburgh (h/3:4)
13:57000
1