Crosby: «Haben richtig gut gespielt»

Pittsburgh ist im Playoff-Halbfinal der NHL gegen Tampa Bay dank einem 4:2-Sieg in der Serie mit 2:1 in Führung gegangen.

Matchwinner Crosby vergibt eine Chance gegen Tampa-Keeper Wasilewski. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Hier scheitert er Matchwinner Crosby vergibt eine Chance gegen Tampa-Keeper Wasilewski. Keystone

Carl Hagelin (40.) und Phil Kessel (46.) brachten die Pittsburgh Penguins gegen die Tampa Bay Lightning mit 2:0 in Führung. Doch Tyler Johnson konnte für die Gastgeber lediglich 14 Sekunden nach dem 2. Treffer Pittsburghs verkürzen.

Es war schliesslich Penguins-Captain Sidney Crosby, vor 2 Tagen schon Overtime-Held, der nach 51 Minuten in Überzahl den Zwei-Tore-Vorsprung wieder herstellte. Crosby konnte sich damit erneut das Game-Winning-Goal gutschreiben lassen. Verteidiger Chris Kunitz' 4:1 räumte schliesslich sämtliche Zweifel über den Ausgang der Begegnung aus dem Weg (54.).

«  Müssen uns weiter steigern. »

Sidney Crosby

«Wir haben richtig gut gespielt und verdient gewonnen», erklärte Superstar Crosby. «Darauf können wir aufbauen, müssen uns aber weiter steigern.»

Spiel 4 findet am Freitag ebenfalls in Florida statt. Das Heimteam hofft dann, wieder auf die Dienste seines Superstars Steven Stamkos zählen zu können. Der Schlüsselspieler fehlt Tampa Bay seit Anfang April verletzungsbedingt, trainiert aber wieder mit der Mannschaft – und hatte Zeit, Fussballer Kaka zu treffen.

Kaka trifft Stamkos