Zum Inhalt springen
Inhalt

NHL Ehlers bleibt in Torlaune

Im NHL-Duell zwischen Winnipeg und dem Gast aus Minnesota hat mit Nikolaj Ehlers ein Ex-BIeler-Junior dem Bündner Nino Niederreiter die Show gestohlen. Ehlers' Jets siegten mit 5:4.

Ehlers trifft zum 3:1

(Quelle: NHL)

Trotz einer komfortablen 5:1-Führung musste Winnipeg am Ende noch um den Erfolg zittern. Denn die Wild starteten ab der 35. Minute eine effiziente Aufholjagd. Das Team von Nino Niederreiter konnte die Wende aber nicht mehr herbeiführen.

Viel zu lachen hatte dafür ein anderer Spieler mit Schweizer Lizenz: Erstrunden-Draft Nikolaj Ehlers blieb mit Winnipeg im Hoch und konnte vor allem seine hohe Kadenz an Skorerpunkten fortführen.

In den Top 10 der Rookies

Der 19-jährige Däne, der Sohne von Lausanne-Trainer Heinz Ehlers, steuerte in der 24. Minute das 3:1 bei. Damit hat er nach 8 Partien bereits je 3 Tore und Assists auf dem Konto. Er belegt in der Rangliste der Ligadebütanten (Rookies) Platz 7. Leader in dieser Kategorie ist der 20-jährige Max Domi, der Sohn der ehemalige NHL-Legende Tie Domi, mit 9 Skorerpunkten.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 26.10.2015 06:33 Uhr

Schweizer Spieler im Einsatz 25.10.


Gegner
EZ+/–STA
Niederreiter (Minnesota)
Winnipeg (a/4:5)
16:242200

Schweizer Goalie im Einsatz 25.10.


Gegner
P / SGP
Einsatzzeit
Hiller (Calgary)
NY Rangers (a/1:4)
17/21
81 %
bis 52:01

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von V.Böhm, Winterthur
    Dieser Jahrgang ist ein Highlight in Sachen Rookies. Mich überrascht bisher Dylan Larkin von den Detroit Red Wings am meisten. Von McDavid und Eichel konnte man diese Leistungen erwarten. Mit Domi und Ehlers sind nochmals zwei Rookies hungrig auf Scorerpunkte. Leider darf Meier nicht zeigen was er drauf hat, sehr schade, war er doch Sturmpartner von Ehlers bei den Junioren. Aber er hatte ein wenig Pech mit dem Team, San Jose hat halt schon einen starken Sturm.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen