Zum Inhalt springen
Inhalt

NHL Eigentor: Ehlers macht es wie damals Furrer

Mit einem Eigentor hat Ex-NLA-Spieler Nikolaj Ehlers die NHL-Partie zwischen den Colorado Avalanche und Winnipeg entschieden. Da werden Erinnerungen wach.

Es lief die 2. Minute der Overtime zwischen Colorado und Winnipeg, als Nikolaj Ehlers unfreiwillig zur entscheidenden Figur avancierte. Der 20-jährige Flügel spielte den Puck in Bedrängnis von der Bande in Richtung seines eigenen Tores – und traf dabei ins Netz. Es war der 3:2-Siegtreffer für Colorado.

«Ich wurde unter Druck gesetzt und habe versucht, den Puck zu Toby Enstrom zu spielen. Doch er ging an ihm vorbei und ins Netz», erklärte Ehlers den Fauxpas.

Das unvergessene Tor Furrers

Der ungewollte Treffer Ehlers erinnert entfernt an Philippe Furrers Tor an der WM 2008 in Kanada. Der Verteidiger hämmerte im Viertelfinal gegen Russland den Puck mit voller Wucht ins eigene Tor. Da staunten auch Jann Billeter und Mario Rottaris nicht schlecht:

Legende: Video Furrers wuchtiges Eigentor an der WM 2008 abspielen. Laufzeit 01:50 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 12.11.2016.

Niederlage für Streit

Mark Streit kassierte mit den Philadelphia Flyers gegen die Toronto Maple Leafs eine 3:6-Niederlage. Das Team des Schweizers führte nach zwei Dritteln noch mit 3:2, musste im Schlussabschnitt aber noch vier Gegentreffer hinnehmen.