Florida siegt, verliert aber Malgin

Florida hat in der NHL New Jersey auswärts mit 3:0 bezwungen. Denis Malgin erlebte den Sieg nicht mehr auf dem Eis.

Video «Übler Bandencheck gegen Malgin» abspielen

Übler Bandencheck gegen Malgin

0:25 min, vom 10.1.2017
  • Nach 13 Minuten war der Arbeitstag für Denis Malgin beendet.
  • Mit 28 Paraden hext sich Luongo zur alleinigen Nummer 5
  • Alexander Owetschkin liefert seine Skorerpunkte 997 bis 999

Ein Check Pavel Zachas von hinten in die Bande wurde Denis Malgin zum Verhängnis. Der erst 19-Jährige konnte das Feld selber verlassen, aber nicht mehr mittun. Nähere Angaben zu seiner Oberkörperverletzung wurden keine gemacht.

Malgins Teamkollegen rächten sich insofern für Zachas Vergehen, als Reilly Smith während dessen 5-Minuten-Strafe das 1:0 für Florida markierte (17.). Nach zwei späten Treffern (59./60.) stellten die Panthers in New Jersey das Schlussskore auf 3:0.

Keeper Roberto Luongo feierte somit seinen 1. Saison-Shutout, den 73. seiner Karriere und den 448. Sieg in der NHL-Qualifikation. Diese Marke macht den 37-Jährigen zur alleinigen Nummer 5.

Noch nicht ganz 1000

Beim 4:1-Sieg von Washington in Montreal brillierte Alexander Owetschkin mit 2 Assists und 1 Goal. Damit fehlt dem russischen Stürmer noch ein Punkt zur 1000-er-Grenze.

Owetschkin mit dem Skorerpunkt Nummer 999

(Quelle: nhl.com)

Die NHL-Schweizer in der Nacht auf Dienstag


GegnerEZ
T
A
S
+/-
Malgin (Florida)
New Jersey (a/3:0)
2:03
in der 13. verletzt out
0
0
0
0
Andrighetto (Montreal)
Washington (a/1:4)
10:56002-1