Hiller überzeugt mit Shutout

Jonas Hiller ist im Heimspiel gegen die New York Rangers zu einem der Matchwinner für Anaheim avanciert. Beim 6:0-Kantersieg feierte der Appenzeller Goalie seinen 20. Shutout in der NHL.

Anaheims Jonas Hiller hielt seinen Kasten gegen die Rangers dicht. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Kein Durchkommen Anaheims Jonas Hiller hielt seinen Kasten gegen die Rangers dicht. Keystone

Anaheim-Keeper Jonas Hiller parierte im Heimspiel gegen die New York Rangers 34 Schüsse, 17 davon im Schlussdrittel. Die Ducks befanden sich früh auf Siegkurs. Bereits nach 12 Minuten hiess es durch Tore von Ryan Getzlaf, Jakob Silfverberg und Daniel Winnik 3:0 für das Heimteam. Im Mitteldrittel erhöhten erneut Silfverberg, Saku Koivu und Dustin Penner auf 6:0.

Hiller fordert Fasth

Nach seiner starken Leistung wurde Hiller zu einem der drei Stars der Partie gewählt. Der Appenzeller hatte im 4. Saisonspiel zum 2. Mal den Vorzug gegenüber seinem schwedischen Goalie-Konkurrenten Viktor Fasth erhalten.

Niederreiter und Diaz siegen

Von den weiteren Schweizern gingen Minnesota-Stürmer Nino Niederreiter beim 2:1 gegen Winnipeg sowie Montreal-Verteidiger Raphael Diaz (4:1 gegen Edmonton) ebenfalls als Sieger vom Eis, blieben aber ohne Skorerpunkt.